26.06.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

06/16/17

Bodenrichtwerte und Grundstücksmarktbericht 2016 veröffentlicht - Unterschiedlich hohe Preissteigerungen im Landkreis

NÜRNBERGER LAND (LRA) – Der Gutachterausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Entwicklung der neuen Bodenrichtwerte befasst und die neuen Bodenrichtwerte zum Ende des Jahres 2016 beschlossen. Die Analyse der Kauffälle der letzten zwei Jahre hat eine uneinheitliche Erhöhung im Landkreis ergeben. Die Bodenrichtwerte im engeren Speckgürtel um Nürnberg weisen Steigerungen um bis zu 20 Prozent auf, wobei sich die Preisentwicklung im restlichen Landkreis deutlich geringer darstellt.

 

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert für eine Mehrheit von Baugrundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er wird zonal dargestellt. Die Bodenrichtwerte tragen somit erheblich zur Transparenz des Grundstücksmarktes bei. Der Gutachterausschuss ermittelt die Werte in zweijährlich wiederkehrenden Sitzungen auf Basis der Kaufpreissammlung. Kaufpreise, die durch ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse beeinflusst sind, werden nicht berücksichtigt. Der Bodenrichtwert ist jedoch nicht unmittelbar der Verkehrswert eines bestimmten Grundstückes und hat keine bindende Wirkung.

Schlüsse vom Bodenrichtwert auf den Verkehrswert eines zu bewertenden Grundstückes können nur unter Berücksichtigung vorhandener Unterschiede in den wertbestimmenden Eigenschaften gezogen werden. Diese sind Lage, Entwicklungszustand, Grundstücksgröße, Grundstückszuschnitt sowie Zeitfaktor. Bodenrichtwerte sowie sonstige Grundstücksmarktdaten können somit im Einzelfall ein Gutachten nicht ersetzen. Für Immobiliensachverständige sind die im Grundstücksmarktbericht enthaltenen wertermittlungsrelevanten Daten wie zum Beispiel Liegenschaftszinssatz, Sachwertfaktoren und Indexreihen eine wichtige Informationsquelle für eigene Bewertungen.

Der Grundstücksmarktbericht ersetzt für Kaufinteressierte nicht die ausführliche Auseinandersetzung mit dem ins Auge gefassten Immobilienobjekt, er liefert jedoch auf dem Weg zur Kaufentscheidung eine Fülle an verlässlichen Fakten für die verschiedenen Teilmärkte.

Die Bodenrichtwerte können im Landratsamt Nürnberger Land, Waldluststraße 1, in Lauf, 4. Stock (Aushang) ab sofort eingesehen werden. Das Druckwerk mit beiliegender CD kostet 120 Euro, Einzelauszüge kosten 25 Euro und sind in schriftlicher Form anzufordern. Der Grundstücksmarktbericht ist ebenfalls schriftlich zu bestellen und kostet 50 Euro. Weitere Dienstleistungen und Informationen der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses sind unter den Telefonnummern 09123/950-6504 und -6506, oder per E-Mail unter gutachterausschuss@nuernberger-land.de erhältlich.

 

Ursula Groß, Vorsitzende und Geschäftsstellenleiterin des Gutachterausschusses (von links), Gutachter Lukas Völkel, Gutachter Harry Völkel, stellv. Vorsitzende des Gutachterausschusses Lena Bauer, stellv. Vorsitzender des Gutachterausschusses Martin Hofmann, Landrat Armin Kroder und Abteilungsleiter Michael Fertl Foto Häusler