17.12.2017
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

11/30/17

Neuerungen im Linien-Stadtverkehr Lauf ab 10. Dezember

Foto: privat

NÜRNBERGER LAND (lra) – Ab dem 10. Dezember betreibt die Schmetterling Stadtverkehr GmbH die Linien des Stadtverkehrs Lauf und setzt neue Fahrzeuge ein.

 

Der Stadtverkehr Lauf wird seit vielen Jahren durch das Verkehrsunternehmen Meidenbauer betrieben. Aufgrund von rechtlichen Vorgaben musste diese Verkehrsleistung öffentlich ausgeschrieben werden. Ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember werden die Linien 350 bis 353 im Auftrag des Landratsamtes von der Schmetterling Stadtverkehr GmbH betrieben. Der Rufbusverkehr wird weiterhin von der Firma Taxi-Schmidt durchgeführt.

 

Der Betreiberwechsel bringt auch neue Fahrzeuge mit sich, die dann im Nürnberger-Land-Design unterwegs sein werden. Zum Einsatz kommen weiterhin sogenannte Midi-Fahrzeuge der Firma Otokar. Die absenkbaren und bis zur zweiten Tür durchgängig barrierefreien Busse fahren umweltfreundlich und effizient mit modernem EURO 6-Dieselantrieb.

 

Was ist neu, was ändert sich?

 

Nicht nur die Anschlüsse an die Bahnstrecken links und rechts der Pegnitz werden optimiert, auch die Taktfrequenz wird in einigen Gebieten verbessert. So ist die Innenstadt künftig im Zwanzig-Minuten-Takt an die S-Bahn am Bahnhof links der Pegnitz angebunden. Gleiches gilt auch für die südlichen Stadtgebiete sowie für Heuchling (neue Liniennummer 353), welches überhaupt zum ersten Mal auf direktem Weg ohne Umstieg an die S-Bahn angebunden wird. Die Haltestelle EWS-Markt sowie das Krankenhaus, welche beide an der Linie nach Heuchling liegen, werden daher auch im Zwanzig-Minuten-Takt erreicht. Vogelhof, Rudolfshof und Kotzenhof sind halbstündlich im Wechsel an den Bahnhof links bzw. rechts der Pegnitz angebunden (Liniennummer 351). Ein Anschluss in Richtung Nürnberg wird somit jede halbe Stunde möglich. Gleiches gilt für die nördlichen Gebiete der Stadt Lauf und die Kunigundensiedlung. Diese sind nicht nur an die Regionalbahn am rechten Bahnhof, sondern auch über den Bahnhof West an die S-Bahn angebunden. Wetzendorf wird stündlich an die S-Bahn sowie die Innenstadt angebunden (Liniennummer 352).

 

Die Verbesserungen der Anschlüsse sowie des Taktes gehen zu Lasten des „Rendezvous“ am Marktplatz, wo bisher alle Linien gleichzeitig ankamen und abfuhren und somit einen Umstieg zwischen allen Linienästen möglich machten. Da die Linien aber auch in Zukunft nur kurz aufeinanderfolgend am Marktplatz ankommen, ist ein Umsteigen auf vielen Linien auch in Zukunft mit kurzen Umstiegszeiten möglich. Die bisherige Schülerlinie 355 wird umbenannt in die Liniennummer 350. Die Linie 354 in Richtung Günthersbühl bleibt bestehen wie bisher.

 

Die gesamten Fahrpläne können auf der Internetseite des Verkehrsverbundes www.vgn.de/netz-fahrplaene/linien unter der Rubrik „Region Landkreis Nürnberger Land“ und auf der Internetseite des Landkreises Nürnberger Land www.nuernberger-land.de unter der Rubrik „Verwaltung und Bürgerservice“ – „Aktuelles“ – „VGN-Fahrplanauskunft“ eingesehen werden. Sie werden auch mit den VGN-Taschenfahrplänen sowie durch Aushang an den Haltestellen veröffentlicht.

 

In Vorbereitung auf den Betreiber– und Fahrplanwechsel finden die notwendigen Erneuerungsarbeiten an den Haltestellenschildern/Aushängen bereits ab kommender Woche statt.

Linienskizze Lauf