www.nuernberger-land.de

Elektro- und Elektronikgeräte

1. Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG2)

Der zentrale Inhalt dieses Gesetzes ist die getrennte Erfassung von Elektrogeräten aus privaten Haushalten und deren Rückführung in den Wirtschaftskreislauf. Das Gesetz regelt, dass Hersteller von Elektrogeräten verpflichtet sind, Altgeräte zurückzunehmen und nach bestimmten ökologischen Standards auf eigene Kosten zu recyceln. Dazu müssen Verbraucherinnen und Verbraucher Geräte oder Teile von Geräten, die sie nicht mehr nutzen möchten, einer getrennten Sammlung zuführen (Trennpflicht). Für die Sammlung ist der Landkreis zuständig, der auch alle dafür anfallenden Kosten tragen muss.

2. So funktioniert´s:

Alle Elektrogeräte, die unter das ElektroG2 fallen, werden an den Wertstoffhöfen in Altdorf, Burgthann (keine Leuchtstoffröhren), Neunkirchen a. S. und der Sammelstelle der Fa. Karei in Hersbruck, Ostbahnstr 128 a (geöffnet freitags von 13-17 Uhr und samstags von 8-12 Uhr) angenommen.

 

Große Elektrogeräte (über 50 cm), z.B. Waschmaschinen, Herde, Kühlschränke, Fernsehgeräte, Computer, Staubsauger etc., werden auch im Rahmen der Sperrmüllabfuhr abgeholt.

 

Elektrogeräte - vor allem kleine Geräte (unter 50 cm) wie Föhn, Handy, Rasierapparat oder Bügeleisen - dürfen nicht mehr in die Restmülltonne gegeben werden, sondern müssen zu den oben genannten Wertstoffhöfen bzw. Sammelstellen gebracht werden. Viele Wertstoffhöfe B im jeweiligen Gemeindegebiet nehmen kleine Elektrogeräte an.

 

Abgabe und Abholung sind generell gebührenfrei.

Beispiele für Elektroschrott:

elektrische Zahnbürste, Rasierapparat, Kühlgerät, Elektroherd, Ölradiator, Waschmaschine, Staubsauger, Toaster, Bügeleisen, Kaffeemaschine, Fernsehgerät, Bildschirm, Radio, PC und Bauteile von PCs, Telefon, Handy, Videorekorder, Spielekonsole, E-Bike, Bohrmaschine, Akkuschrauber, Lampe für Leuchtstoffröhren, Leuchtstoffröhre , Energiesparlampe, LED, Photovoltaikmodul (privater Herkunft), elektrischer Rasenmäher ...

Folgende Beispiele gehören nicht zum Elektroschrott:

Batterien, CDs, DVDs, Tonbänder, Videokassetten, Glühbirnen, Halogenlampen, Lampen und Lampenschirme, -fassungen für Glühbirnen und Halogenlampen, Druckerpatronen, Benzinrasenmäher ...

gedruckt am  16.11.2019
Druckversion schließen