www.nuernberger-land.de

Verlängerung einer Fahrerlaubnis

Verlängerung befristeter C-Klassen (großen LKW-Fahrerlaubnis)

Inhaber von Führerscheinen der Fahrerlaubnisklasse 2, die fünfzig Jahre alt werden, müssen ihre Fahrerlaubnis noch vor dem 50. Geburtstag um weitere fünf Jahre verlängern lassen und diese in den neuen EU-Führerschein umtauschen, wenn Sie danach noch Fahrzeuge der C-Klassen führen wollen.

Das gleiche gilt für Inhaber von Führerscheinen der Fahrerlaubnisklasse 3, welche maximal dreiachsige Züge mit einem Zugfahrzeug bis zu 7,5 t und eimem Anhänger bis zu 11,25 t (Gesamtmasse von 18.75 t) nach dem 50. Geburtstag für weitere fünf Jahre führen wollen. Nach dem erforderlichen Umtausch bzw. der Verlängerung erhalten die Inhaber der ehemaligen Fahrerlaubnisklasse 3 dann unter anderem die Fahrerlaubnisklasse CE mit der Schlüsselzahl 79.

Sollte ein Umtausch bzw. eine Verlängerung nicht erfolgen, sind Inhaber der Fahrerlaubnisklasse 3 nur noch berechtigt zum Führen eines Zugfahrzeuges bis 7,5 t sowie eines Fahrzeuges mit einer zulässigen Gesamtmasse der Komination (Zugfahrzeug und Anhänger) bis 12 t, wobei die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeuges nicht übersteigen darf.

Inhaber von Führerscheinen der Fahrerlaubnisklassen 2 und 3 sollten rechtzeitig, also zwei bis drei Monate vor dem 50. Geburtstag bei der Fahrerlaubnisbehörde des Landratsamtes Nürnberger Land den Umtausch bzw. die Verlängerung beantragen, damit ausreichend Zeit für die Bearbeitung bleibt und ein ununterbrochener Fortbestand der Fahrerlaubnis gewährleistet ist.

Mit dem schriftlichen Fahrerlaubnisantrag ist der bisherige Führerschein vorzulegen sowie ein Lichtbild, eine Bescheinigung über die Gesundheitsuntersuchung und ein Zeugnis über ausreichendes Sehvermögen (ein Sehtest genügt in diesen Fällen nicht).

Die dann erteilten Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C oder CE haben eine Geltungsdauer von fünf Jahren.

 

Die Antragstellung hat bei der Fahrerlaubnisbehörde oder bei der Wohnsitzgemeinde zu erfolgen.

Folgende Unterlagen sind dem Antrag hinzuzufügen:

Sonstige Hinweise:

Verlängerung befristeter D-Klassen

Die Antragstellung hat bei der Fahrerlaubnisbehörde oder bei der Wohnsitzgemeinde zu erfolgen.

Folgende Unterlagen sind dem Antrag hinzuzufügen:

Sonstige Hinweise:

Verlängerung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Die Antragstellung kann über die Wohnsitzgemeinde oder über die Fahrerlaubnisbehörde erfolgen.

Folgende Unterlagen sind dem Antrag hinzuzufügen:

Sonstige Hinweise:

Formulare

finden Sie hier unter Verlängerung einer Fahrerlaubnis.

gedruckt am  14.11.2019
Druckversion schließen