www.nuernberger-land.de

Einleitungsgenehmigung in den öffentlichen Kanal

Wenn ein Gewerbebetrieb Abwasser in den öffentlichen Kanal einleiten will, bedarf er unter bestimmten Voraussetzungen einer Einleitgenehmigung nach den Wassergesetzen. Es ist im Einzelfall zu prüfen, ob der Betrieb unter einen der Anhänge der Abwasserverordnung fällt und Abwasser in entsprechender Menge eingeleitet werden soll.

Beispiele sind:

Die Genehmigung gilt als widerruflich erteilt, wenn für die abwassertechnische Einrichtung eine Bauartzulassung vorliegt und dies dem Landratsamt rechtzeitig unter Vorlage von Unterlagen angezeigt wird.

Der Antrag ist formlos, aber schriftlich zu stellen.

Unabhängig davon ist die Zustimmung des Kanalnetzbetreibers (Gemeinde oder Zweckverband) einzuholen.

Ansprechpartner

Name Telefon Zimmer
Frau Reimann 0 91 23 950 6231 234
Frau Pawlik 0 91 23 950 6233 234
gedruckt am  19.11.2019
Druckversion schließen