www.nuernberger-land.de

Stadt.Land.Rad - Radverkehrskonzept für den Landkreis Nürnberger Land

Der Landkreis Nürnberger Land ist Gründungsmitglied der AGFK Bayern (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e.V.). Im Rahmen dieser Mitgliedschaft möchte der Landkreis den Radverkehr fördern und als fahrradfreundliche Kommune ausgezeichnet werden. Erforderlich ist dafür u.a. ein umfängliches Radverkehrskonzept.

Ziel des Projektes war es, die vorhandene Fahrradinfrastruktur zu analysieren und Defizite aufzuzeigen.

 

Vornehmlich wurde die Alltagsmobilität sowie die Verknüpfung verschiedener Verkehrsträger betrachtet. Es wurden Handlungsempfehlungen für die Mobilität mit dem Fahrrad gemeinsam mit verschiedenen Akteuren entwickelt, um die Situation für das Radfahren vor Ort zu verbessern.

 

Radverkehr erzeugt positive Effekte für die Umwelt, das Klima, die Lebensqualität in den Kommunen sowie die Gesundheit der Menschen. Eine attraktive Radverkehrsinfrastruktur ist ein Aushängeschild für eine Kommune und schafft einen echten Standortvorteil.

 

Das Radverkehrskonzept für das Nürnberger Land finden Sie hier.

 

Das Projekt leistet einen Beitrag zu folgenden LES-Entwicklungszielen:

1 - Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität und regionale Standortqualität durch aktives Gestalten der Folgen des demografischen Wandels;

2 - Nachhaltige Entwicklung und Vernetzung sowie Schutz der Natur- und Kulturlandschaft durch eine schonende Nutzung der natürlichen Ressourcen.

3 - Steigerung der Attraktivität und Qualität touristischer und kultureller Angebote sowie deren Vermarktung.

4 - Stärkung der Wirtschaftskraft und der regionalen Wettbewerbsfähigkeit durch Vernetzung und Innovation im ländlichen Raum.

Projektträger: Landkreis Nürnberger Land

Bewillige LEADER-Mittel: 18.000,00 €

Status: Projekt umgesetzt

 

gedruckt am  18.09.2020
Druckversion schließen