30.03.2020
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

02/19/20

Infoveranstaltung: Wunschgroßeltern und Wunschpaten

NÜRNBERGER LAND (lra) – Wunschgroßeltern oder Wunschpaten übernehmen ehrenamtlich die Rolle von Großeltern oder Paten für Kinder und verbringen Zeit mit ihnen. Am 28. April findet im Bürgertreff in Altdorf eine Infoveranstaltung zu diesem Projekt statt.

 

Wenn die Enkel zu weit weg wohnen, schon erwachsen sind oder man vielleicht keine Enkel hat, aber gerne Zeit mit Kindern verbringen und Kontakt zu jungen Familien haben möchte, ist das Projekt der Wunschgroßeltern oder der Wunschpaten perfekt dafür geeignet. Wer Interesse hat, kann sich anmelden und Familien kennenlernen, die Entlastung bei der Kinderbetreuung brauchen oder sich einfach so eine weitere Bezugsperson für ihre Kinder wünschen.

 

Wenn die Chemie stimmt, finden sich auf diese Weise im besten Fall neue Familienmitglieder – so ging es Marianne Bär: Sie zog vor einiger Zeit in den Landkreis und suchte nach einem Ehrenamt, um Anschluss in der neuen Gegend zu finden. Ihre eigenen Enkel sind schon zu groß, um noch eine Oma zu brauchen, und weil sie der Umgang mit Kindern immer begeisterte, meldete sie sich kurzerhand an, um Wunschgroßmutter zu werden. Nun betreut sie seit über einem Jahr zwei kleine Mädchen. Einmal in der Woche unternehmen die Drei etwas zusammen, gehen in den Tiergarten, bummeln durch die Stadt oder fahren U-Bahn, weil das für die Kleinen ein riesiges Abenteuer ist. Zwischen ihr und der Familie ist ein tiefes Vertrauensverhältnis entstanden. „Es ist natürlich anstrengend, auf Kinder aufzupassen, aber die Freude daran und an der guten Beziehung zu der Familie überwiegen eindeutig!“, sagt Bär, der man deutlich anhört, wie gern sie eine Wunschgroßmutter ist.

 

Die Infoveranstaltung von 15 bis 17 Uhr im Bürgertreff Altdorf, Obere Wehd 2, gibt Aufschluss über die Voraussetzungen, um Wunschoma, -opa, -pate oder –patin zu werden sowie über die Strukturen und Abläufe des Projekts. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Bei Fragen stehen das Mehrgenerationenhaus Nürnberger Land (0911 / 2176 950), die AlFa Freiwilligenagentur Altdorf (09187 / 807 1750), das Diakonische Werk Nachbarschaftshilfe Hersbruck (09151 / 837 731) oder das Bündnis für Familie/ Kreisentwicklung (09123 / 950 6057) und die Gleichstellungsstelle (09123 /950 6055) am LRA zur Verfügung. Das Projekt ist eine Initiative des Nürnberger Landes.