www.nuernberger-land.de

2018 - Ezelsdorf

Der diesjährige Schauplatz in Ezelsdorf, Gemeinde Burgthann, fungierte wieder als Schaufenster der Region und war bayerische Hauptveranstaltung.

 

Mehr als 90 Aussteller präsentierten unter dem Motto „Prima leben unterm Goldhut“ die Lebendigkeit der Region und boten eine Vielfalt an Produkten, Handwerk, Dienstleistungen und Kultur.

Das herrliche Wetter trug das übrige bei und viele tausend Besucher tummelten sich auf dem Festgelände zwischen Kreislehrgarten, Haupt-, Heischbühl- und Schulstraße sowie dem Martin-Luther-Platz. Ein Shuttleservice verband die Parkplätze mit den Aktionsplätzen.


2017 - Hartenstein

Das 20jährige Jubiläum fand dieses Jahr in der Gemeinde Hartenstein statt und fast 80 Aussteller lockten - trotz des nasskalten Wetters - zahlreiche Besucher.

 

Das Motto “Regional Genießen“ stand wiederholt im Mittelpunkt und passend dazu konnte man ein Genussbrett aus heimischen Hölzern erwerben um sich darauf verschiedenste Köstlichkeiten aus der Region schmecken zu lassen. Neben Essen und Trinken hatte Jung und Alt viel Spaß beim Kinderschminken, an der Kletterwand, beim Torwand- oder auch beim Bogenschießen.


2016 - Röthenbach a. d. Pegnitz

Unter dem Motto „Land trifft Stadt - Soziales trifft Kultur“ machte der Tag der Regionen zum ersten Mal in Röthenbach Station. Den Besuchern bot sich ein abwechslungsreiches Programm an zahlreichen Ständen und auf zwei Bühnen.

 

Auf der Bühne am Rathausplatz eröffnete die Stadtkapelle Röthenbach das bunte Programm. Über 60 Röthenbacher Vereine und landkreisweite Organisationen informierten über ihr Angebot und luden zu Mitmachaktionen für Groß und Klein ein. Zudem hatten viele Einrichtungen wie das Jugendzentrum, der DAV-Kletterturm, das Mehrgenerationenhaus oder die Türkisch Islamische Gemeinde ihre Türen geöffnet.


2015 - Offenhausen

Offenhausen präsentierte sich unter dem Motto „Offenhausen - Heimat voll kreativer Energie“ vor allem auch beispielgebend in Sachen alternativer Energien.

Der Tag der Regionen zeigte sich nasskalt und regnerisch - trotzdem konnte Offenhausen viele Besucher begrüßen, ausgerüstet mit Schirm und wetterfester Kleidung. Höhepunkte des Aktionstages waren die Enthüllung des Kunstprojekts „Willkommensgruppe“ am Ortseingang, wo sich mehrere Künstler mit ihren Werken verewigen durften sowie die Traktorparade am Nachmittag.

 


2014 - Winkelhaid

Herrliches Herbstwetter lockte viele tausend Besucher nach Winkelhaid. Über hundert Aussteller präsentierten sich unter dem Motto „Aus Liebe zur Region - mitmachen und genießen“.

Die verschiedenen Veranstaltungsorte wurden durch den historischen Adlerzug und einen Elektro-Hybridfahrzeug-Shuttle vom Autohaus Ulrich verbunden. Das Mitfahren war für Groß und Klein ein Erlebnis.

 


2013 - Neunkirchen am Sand

Der 16. Aktionstag lief unter dem Motto "Neunkirchener Vielfalt – Gemeinsam mehr bewegen“ und warb für die Stärken der Region.

Nachdem das Wetter mitspielte, ließen sich viele Besucher durch Neunkirchen a. Sand treiben; rund 120 Aussteller boten regionale Angebote, Aktionen für Kinder und ein buntes Programm. Sieben Künstler enthüllten ein metallenes Kunstwerk im Erlenpark, das durch seine Spiralform an das Regionallogo und den Tag der Regionen in Neunkirchen am Sand erinnern soll.

 


2012 - Happurg

Das Motto in Happurg lautete „Heimat gestalten - wirtschaftlich, ökologisch, sozial“.

Nach einem verregneten Start lockte der sonnige Nachmittag viele Besucher nach Happurg. Über 90 Aussteller boten mit ihren Ständen ein buntes Programm – ob regionale Köstlichkeiten, verschiedenste Vorführungen, Führungen bis hin zu den musikalischen Einlagen der örtlichen Musikgruppen.

 


2011 - Rummelsberg

Rummelsberg setzte die Veranstaltung unter das Motto „Soziale Verantwortung im Nürnberger Land“ . Mit den Rummelsbergern und der Gemeinde Schwarzenbruck wurde erstmals ein Gastgeber im südlichen Landkreis gefunden. Über 80 Aussteller präsentierten sich bei herrlichem Spätsommerwetter den rund 10.000 Besuchern aus dem gesamten Landkreis.

 

 

gedruckt am  23.09.2019
Druckversion schließen