www.nuernberger-land.de

07/22/20

BABYSITTER HERO gewinnt German Brand Award in Berlin

Landrat Armin Kroder, Creative Director Alexander Pickel, Ursula Pfeiffer, Geschäftsführerin der Pfeiffer Medienfabrik, Bernd Hölzel von der Kreisentwicklung und Annette Zimmermann vom Bündnis für Familie (v. l. n. r.) freuen sich über die vielfältigen Erfolge des Projektes Babysitter Hero. Foto: R. List

NÜRNBERGER LAND (lra) – In den zweitägigen Babysitter-Hero-Kursen können sich Jugendliche als Babysitter ausbilden lassen. Die Werbekampagne für diese Kurse, die die Pfeiffer Medienfabrik gestaltete, wurde nun mit dem German Brand Award ausgezeichnet.

 

Eigentlich hätten sich Jury und Preisträger am 18. Juni in der Bundeshauptstadt zum Gala Dinner treffen sollen, doch Covid-19 hat diese Pläne durchkreuzt. So überreichte statt des German Design Council stellvertretend die prämierte Kommunikationsagentur, die Pfeiffer Medienfabrik aus Hersbruck, selbst die Auszeichnung an Landrat Armin Kroder und dessen Team, das die Werbekampagne in Auftrag gegeben hatte. Annette Zimmermann, Initiatorin vom Bündnis für Familie, bedankte sich für die herausragend gute Zusammenarbeit bei den Kreativen.

 

Im Herzstück der ausgezeichneten Kampagne, einem Video, wird dargestellt, wie ein Babysitting-Abend eigentlich nicht ablaufen sollte - mit zu Bruch gehenden Vasen oder einer brandgefährlichen Aktion mit über einem Gaskochfeld gerösteten Marshmallows. Ganz zu schweigen von der sprichwörtlichen "Entgleisung" am Ende des Videoclips. Aber vielleicht waren es gerade diese augenzwinkernden Momente, wegen derer die Juroren neben Siemens, Wüstenrot und Volvo dieses Jahr auch die Pfeiffer Medienfabrik mit einer etwas sperrigen Auszeichnung bedachten: German Brand Award Winner in der Kategorie "Excellence in Brand Strategy and Creation - Brand Communication – Movies, Commercials & Virals".

 

In dem beworbenen Projekt lernen 12- bis 18-Jährige "Babysitter-Heros" seit 2019 in einem vom Freistaat Bayern geförderten, zweitägigen Kurs alle Rechte und Pflichten sowie Aufgaben und Tricks der Kinderbetreuung kennen. Um dafür möglichst viele Teilnehmer aus dem Nürnberger Land zu gewinnen, wurde in einem 16-stündigen Dreh im Hersbrucker Restaurant am Michelsberg die Ideen um das Thema humorvoll in Bewegtbild umgesetzt. Die Babysitterin Carolin, gespielt von Elena Spieler, passt auf den kleinen Jakob (Johann Zimmermann) auf, während dessen Eltern seit langem wieder ein scheinbar entspanntes gemeinsames Abendessen verbringen.

 

Es war das erste Videoprojekt, das die Pfeiffer Medienfabrik aus Hersbruck für das Landratsamt Nürnberger Land umgesetzt hat, aber nicht das erste mit überregionaler Beachtung. So durften Creative Director Alexander G. Pickel und sein Drehteam um Kameramann Maximilian Sperber schon 2018 einen Stevie-Award entgegen nehmen für einen Clip, bei dem mit großem Feuerwehraufgebot und als Wikinger verkleideten Bestattern Särge im Happurger Baggersee versenkt wurden. Und auch ein der "Sendung mit der Maus" nachempfundener Erklärfilm rund um die Schönberger Moritzberg-Werkstätten der Lebenshilfe wurde kürzlich gefeiert und prämiert.

 

Der Erfolg der Kampagne spricht für sich. Die angebotenen Kurse rund um das Babysitter-Diplom sind seit dem Start ständig ausgebucht und die Nachfrage für Folgekurse steigt auch trotz zwischenzeitlicher Pause bis zum Jahresende 2020 wieder an. Wie das Babysitter-Video aussieht und wann die nächsten Kursplätze der Region angeboten werden, kann auf der Projekt-Webseite nachgesehen werden: babysitter-hero.de . Das ausgezeichnete Video findet sich auf YouTube unter www.youtube.com/watch

 

 

gedruckt am  18.09.2020
Druckversion schließen