28.07.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Aktuelles

Virtuelle Sitzung des Entscheidungsgremiums der LAG Nürnberger Land e.V. am 05.07.2021

Folgende Beschlüsse wurden einstimmig gefasst:

- Teilnahme an der LEADER-Förderperiode 2023 - 2027

Der Steuerkreis der LAG Nürnberger Land e.V. beschließt die Teilnahme an der LEADER-Förderperiode von 2023 - 2027. Die Lokale Aktionsgruppe Nürnberger Land e.V. wird die aktuelle Lokale Entwicklungsstrategie fortschreiben und zur Neubewerbung beim Bayerischen Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten einreichen.

 

- Auswahl und Beauftragung eines Planungsbüros durch das LAG-Management für Evaluierung der aktuellen Förderperiode und Fortschreibung der LES

Der Steuerkreis der LAG Nürnberger Land e.V. ermächtigt die LAG-Geschäftsführung zur Auswahl und Beauftragung eines Planungsbüros für die Evaluierung der aktuellen LEADER-Förderperiode 2014 - 2022 und die Fortschreibung der Lokalen Entwicklungsstrategie.

 

- Möglichkeit einer virtuellen Mitgliederversammlung (und Neuwahl)

Der Steuerkreis der LAG Nürnberger Land e.V. beschließt, die Mitgliederversammlung inklusive Neuwahlen auch als virtuelle Versammlung durchführen zu können.

Folgende Projekte wurden vorgestellt:

Einzelprojekt: „Aufwertung Mosterei Altenthann - Fit in die Zukunft!“

Projektträger: Verein für Gartenbau und Landespflege Pattenhofen-Altenthann und Umgebung e.V.

 

Seit dem Gründungsjahr 1947 beschäftigt sich der Verein mit Obstverarbeitung und zählt heute knapp 200 Mitglieder. Die Hauptaktivität umfasst den Betrieb der vereinseigenen Mosterei. Das angelieferte Obst wird zu Most verarbeitet, wobei der Kunde zu 100 % den Saft aus dem eigenen Obst erhält. Das 20 Jahre alte Mostereigebäude ist gut erhalten und wird vom Eigentümer, der Gemeinde Schwarzenbruck, bei Wartungsarbeiten unterstützt. Die Maschinen sind im Besitz des Vereins. Das Arbeiten mit der vorhandenen Packpresse bedeutet für das Personal körperlich anstrengende Arbeit, viele erforderliche Arbeitsschritte, ungünstige Ergonomie und hohen Kraftaufwand. Außerdem ist die Maische lange mit Sauerstoff in Berührung, was sich negativ auf die Produktqualität auswirkt. Ein weiterer Grund für nötige Neuanschaffungen ist die erhöhte Nachfrage von jungen Familien in den letzten Jahren, für die die Mosterei zu geringe Kapazitäten hat. Durch Investitionen in innovative Technik könnte die Arbeitswirtschaft sowie die Produktqualität aufgrund kürzerer Prozesszeiten verbessert werden. Die Prozesse einer Mosterei sollen zudem durch einen Schaukasten in die Öffentlichkeit getragen werden. Mit Führungen für Schulklassen und Kindergartengruppen sollen Kinder und Jugendliche für das Thema der regionalen Obstverarbeitung sensibilisiert und begeistert werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass durch eine sinnvolle Nutzung des Ernteertrages die regional wertvollen Streuobstbestände und die Kulturlandschaft besser erhalten werden können. Der Zulauf der Familien kann angenommen werden und es können regionale, hochwertige Produkte erzeugt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 33.000 EUR.

 

Einzelprojekt: „Erweiterung des Dehnberger Hof Theaters“

Projektträger: Dehnberger Hof Theater e.V.

Das Gründerhaus wurde durch den Dehnberger Hof Theater e.V. erworben und soll zu einem „KulturGut“, einer Kultur- und Begegnungsstätte, umgebaut und erweitert werden.

Durch den Kauf und die Bestandssicherung in Phase eins und den weiteren Umbau des Wohnhauses in Phase zwei, entstehen für das Dehnberger Hof Theater neue Nutzungsmöglichkeiten. Mit dem Kauf des Wohnhauses, bleibt das denkmalgeschützte Ensemble in seiner ursprünglichen Gänze erhalten. Konkret sollen 11 Übernachtungsräume im Hotelstandard, zwei Seminarräume, eine Terrasse und ein Bauerngarten entstehen. Fernziel ist, dass die Seminartätigkeit die Kosten des Hauses tragen wird.

Neben dem Ziel, Übernachtungsmöglichkeiten für alle Künstler:innen, speziell für Kunstschaffende der Eigenproduktionen, zu schaffen, soll das Haus landkreisweit genutzt werden und für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Folgende Nutzungen sind u.a. geplant:

- Räumlichkeiten für Lese - und Theaterproben, Seminare und Workshops, Arbeitsräume für die Theaterpädagogik im Kinder - und Jugendbereich, sowie sonstige kulturelle Aktivitäten;

- Nutzung des zugehörigen Bauerngartens, u.a. in der Kinder- und Jugendarbeit;

- Veranstaltungen und Weiterbildungsmöglichkeiten für Interessierte im gesamten Landkreis;

- Das KulturGut soll zum neuen Dorfzentrum mit Begegnungsstätte werden

- Wandernde und Fahrradfahrende sollen einen Kulturpass erwerben können, der zum Besuch einer Veranstaltung im DHT in Verbindung mit einer Übernachtung einlädt.

Im nächsten Schritt soll eine Kostenschätzung des beauftragten Architekten den finanziellen Umfang des Projekts ermitteln. Im Anschluss werden neben der LEADER-Förderung weitere mögliche Fördermittel eruiert.

Folgende Entscheidungen über Einzelmaßnahmen im Rahmen des Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ wurden getroffen:

Einzelmaßnahme: Vermittlung moderner Technik durch Krippen-Umbau

Träger: Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen am Sand e.V.

Der Verein beabsichtigt, eine Krippe des Krippenweges Neunkirchen so umzubauen, dass diese per Knopfdruck automatische Bewegungen darstellt. Das Projekt soll von Jugendlichen ab 12 Jahren umgesetzt werden, und verfolgt das Ziel, technische Umfänge und MINT-Inhalte an junge Menschen zu vermitteln. Die wichtigsten inhaltlichen Bestandteile sind dabei die mechanische Umsetzung sowie die Software-Programmierung. Neben der eigentlichen Funktion der Krippe steht das Tüfteln und die Lösungsfindung im Vordergrund, da kein Bausatz vorhanden ist. Das Ergebnis kann auf dem jährlich stattfindenden Krippenweg in Neunkirchen von der Bevölkerung genutzt werden.

 

Einstimmiger Beschluss:

Im Rahmen des LEADER-Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“ (Folgeantrag) unterstützt die LAG Nürnberger Land e.V. die Einzelmaßnahme „Vermittlung moderner Technik durch Krippen-Umbau“, Träger: Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen am Sand e.V., mit einer finanziellen Zuwendung von max. 2.000 EUR (Nettokosten der nachgewiesenen Rechnungen).

 

Einzelmaßnahme: Errichtung eines wettergeschützten Meditations- und Rückzugsortes

Träger: Röthenbacher Kunstförderverein e.V.

Am Flussufer der Pegnitz, gegenüber dem gerade entstehenden Neubaugebiet (Schnackenhofkarree), soll ein Angebot der Ruhe mit Ausblick über das Pegnitztal in ehrenamtlicher Arbeit geschaffen werden. Der Meditationsort soll im Stil eines Säulen-Pavillons in Holzbauweise errichtet werden und für die gesamte Öffentlichkeit zugänglich sein. Nach Fertigstellung ist geplant, Aktionen wie Meditationskurse und angeleitete Teezeremonien durchzuführen. Ansonsten soll der Platz im Wesentlichen dem Retreat für Gruppen dienen.

 

Einstimmiger Beschluss:

Im Rahmen des LEADER-Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“ (Folgeantrag) unterstützt die LAG Nürnberger Land e.V. die Einzelmaßnahme „Errichtung eines wettergeschützten Meditations- und Rückzugsortes“, Träger: Röthenbacher Kunstförderverein e.V., mit einer finanziellen Zuwendung von max. 2.000 EUR (Nettokosten der nachgewiesenen Rechnungen).


Das Entscheidungsgremium der LAG Nürnberger Land e.V. hat im Umlaufverfahren Folgendes beschlossen

Folgende vier Einzelmaßnahmen im Rahmen des Projektes "Unterstützung Bürgerengagement" wurden im Umlaufverfahren (wegen Ausnahmesituation Corona-Krise) beschlossen:

Erneuerung der Wandertafeln der Wanderwege in/um Altdorf

Die Sektion Altdorf des Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V. setzt sich zum Ziel, die veralteten Wandertafeln der Altdorfer Rundwanderwege zu erneuern. Die Wandertafeln sind ca. 12 Jahre alt, unvollständig und fehlerhaft. Es ist geplant, für alle Wanderwege QR-Codes mit weiteren Informationen auf den Tafeln darzustellen.

Beschluss:

Im Rahmen des LEADER-Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ unterstützt die LAG Nürnberger Land e.V. die Einzelmaßnahme „Wandertafeln Altdorfer Wanderwege“, Träger: Sektion Altdorf des Deutschen Alpenvereins e.V., mit einer finanziellen Zuwendung von max. 2.000 € (Nettokosten der nachgewiesenen Rechnungen).

 

An der Abstimmung im Umlaufverfahren „Wandertafeln Altdorfer Wanderwege“ beteiligten sich alle 17 stimmberechtigten Steuerkreismitglieder. Dies entspricht mehr als der Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder (10 Wirtschafts- und Sozialpartner und 7 kommunale Vertreter), das doppelte Quorum ist somit erfüllt.

Abstimmungsergebnis:

17 x Befürwortung

0 x keine Befürwortung

0 x Enthaltung

 

Mit dem Bauwagen raus in die Natur

Der CVJM Lauf e.V. möchte einen Außenbereich im Grünen mit Bauwagen umgestalten, um diesen für verschiedene Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit zu nutzen. Folgende Ziele sollen mit dem Vorhaben erreicht werden:

- Kinder und Jugendliche sollen durch das Upcycling eines alten Bauwagens aus der passiven Konsumhaltung herausgeholt werden. Aktives Mitdenken und -gestalten ist gefragt.

- Verantwortlichen Umgang mit der Natur vermitteln, z.B. durch Fragestellungen wie „Woher kommt der benötigte Strom?“ (Solarpanel) oder „Wohin mit dem Müll?“ (Mülltrennung und -beseitigung).

- Gemeinschaft untereinander fördern und Team-, aber auch Konflikterfahrungen begleiten.

Beschluss:

Im Rahmen des LEADER-Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ unterstützt die LAG Nürnberger Land e.V. die Einzelmaßnahme „Mit dem Bauwagen raus in die Natur“, Träger: CVJM Lauf e.V., mit einer finanziellen Zuwendung von max. 2.000 € (Nettokosten der nachgewiesenen Rechnungen).

 

An der Abstimmung im Umlaufverfahren „Mit dem Bauwagen raus in die Natur“ beteiligten sich alle 17 stimmberechtigten Steuerkreismitglieder. Dies entspricht mehr als der Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder (10 Wirtschafts- und Sozialpartner und 7 kommunale Vertreter), das doppelte Quorum ist somit erfüllt.

Abstimmungsergebnis:

17 x Befürwortung

0 x keine Befürwortung

0 x Enthaltung

 

Wasserlauf am Sittenbach

Der Obst- und Gartenbauverein Kirchensittenbach beabsichtigt, einen Wasserlauf am öffentlichen Spielplatz der Gemeinde in der Nähe des Sittenbachs zu bauen und nachhaltig zu pflegen. Kindern kann durch den Wasserlauf das Element Wasser und der Umgang mit diesem spielerisch nähergebracht werden. Der Bau und Unterhalt wird durch den Obst- und Gartenbauverein gewährleistet.

Beschluss:

Im Rahmen des LEADER-Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ unterstützt die LAG Nürnberger Land e.V. die Einzelmaßnahme „Wasserlauf am Sittenbach“, Träger: Obst- und Gartenbauverein Kirchensittenbach, mit einer finanziellen Zuwendung von max. 1.750 € (Nettokosten der nachgewiesenen Rechnungen).

 

An der Abstimmung im Umlaufverfahren „Wasserlauf am Sittenbach“ beteiligten sich alle 17 stimmberechtigten Steuerkreismitglieder. Dies entspricht mehr als der Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder (10 Wirtschafts- und Sozialpartner und 7 kommunale Vertreter), das doppelte Quorum ist somit erfüllt.

Abstimmungsergebnis:

17 x Befürwortung

0 x keine Befürwortung

0 x Enthaltung

 

Anbau eines Freisitzes für die Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg

Da das Feuerwehrhaus über keinen geeigneten Platz im Freien für das gesellschaftliche Miteinander verfügt, möchte der Verein Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg einen ca. 25 m² großen überdachten Freisitz neben dem Rummelsberger Gerätehaus errichten. Die Begegnungsstätte soll Ehrenamtlichen und interessierten Bürger:innen Platz zur Nachbesprechung, zur Ausbildung in Kleingruppen und zum gegenseitigen Austausch von Jung und Alt bieten.

Beschluss:

Im Rahmen des LEADER-Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ unterstützt die LAG Nürnberger Land e.V. die Einzelmaßnahme „Anbau eines Freisitzes für die Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg“, Träger: Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg e.V., mit einer finanziellen Zuwendung von max. 2.000 € (Nettokosten der nachgewiesenen Rechnungen).

 

An der Abstimmung im Umlaufverfahren „Anbau eines Freisitzes für die Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg“ beteiligten sich alle 17 stimmberechtigten Steuerkreismitglieder. Dies entspricht mehr als der Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder (10 Wirtschafts- und Sozialpartner und 7 kommunale Vertreter), das doppelte Quorum ist somit erfüllt.

Abstimmungsergebnis:

15 x Befürwortung

2 x keine Befürwortung

0 x Enthaltung


Unterstützung Bürgerengagement - Weiterhin Förderung von Kleinprojekten

Im Rahmen der LEADER-Förderung können auch Kleinprojekte gefördert werden, die das bürgerschaftliche Engagement in unserer Region stärken. Somit sollen Projekte auf möglichst unbürokratischem Wege gefördert werden.

Kleinprojekte, die für eine Förderung in Frage kommen, müssen grundsätzlich

- das bürgerschaftliche/ ehrenamtliche Engagement stärken,

- im Landkreis Nürnberger Land liegen,

- zu mind. einem der Entwicklungsziele,

der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) der LAG Nürnberger Land beitragen.

Ein positiver Nutzen des Projektes für die Region muss erkennbar sein.

 

Wenn Sie sich als lokaler Akteur (z.B. Verein, gemeinnützige Einrichtung, Schule, Jugendgruppe) eine Einzelmaßnahme im Rahmen des Projekts "Unterstützung Bürgerengagement" fördern lassen möchten, können Sie eine Anfrage an das LAG-Management Nürnberger Land stellen.

 

Zu den genauen Regelungen und dem Formular „Anfrage Unterstützung Bürgerengagement“ kommen Sie hier.