05.12.2020
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Veranstaltung Gründer-Check am 11.11.2020

Termin

Mittwoch, 11. November 2020, von 9:00 - 17:00 Uhr, kleiner Sitzungssaal im Landratsamt (1. Stock) in Lauf an der Pegnitz.

Dozent / Trainer/in

Marko Dietsch, Gründungsberater Institut für aktive Unternehmensentwicklung, Nürnberg

Seminarziel

Kompakter Überblick über die grundsätzlichen "Spielregeln" der Selbstständigkeit. Entscheidungshilfen um die Chancen und Risiken bei dem entscheidenden Schritt besser einschätzen und damit Fehler vermeiden zu können.

Programm

Unternehmensgründung als Ziel

Hürdenlauf bis zur erfolgreichen Gründung

 

Unternehmer-Person

Richtige Selbsteinschätzung zu Beginn

 

Der Business-Plan als Erfolgsinstrument

Systematik der Gründungsplanung

 

Analysen für die Entscheidung

Am Beispiel der Markt- und Standortanalyse

 

Kapitalbedarf und Finanzierung

Einführung in die Gründungs-FinanzplanungVorbereitung des ersten Bankgesprächs

 

Einzelunternehmer oder mehr

Überblick über die Gesellschaftsformen

 

Woran es gelegen hat...

Hauptgründungsfehler und Vermeidungsstrategien

 

Wie es weiter gehen kann

Informationen und Tipps der IHK

Abschluss

IHK-Teilnahmebescheinigung

Teilnehmerentgelt / Kostenpauschale

60 € inkl. Seminarunterlagen (gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie)

Ansprechpartner/innen

Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

Lendita Medina

Postfach

90331 Nürnberg

Tel. (0911) 1335-248, Fax 1335-130

E-Mail: medina@nuernberg.ihk.de

 

Landratsamt Nürnberger Land

Wirtschaftsförderung

Frank Richartz

Tel. (09123) 950-6064

E-Mail: f.richartz@nuernberger-land.de

Rücktritt:

Der Teilnehmer kann bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen schriftlich zurücktreten. Erfolgt der Rücktritt später oder erscheint der Teilnehmer nicht und stellt auch keinen Ersatzteilnehmer, ist die IHK berechtigt, 30% des Rechnungsbetrages als Kostenpauschale zu verlangen bzw. einzubehalten.Die IHK kann bei Vorliegen höherer Gewalt oder bei ungenügender Beteiligung Veranstaltungen absagen