12.12.2018
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Unsere Angebote 2019

Termin Zeit Thema Referent Zielgruppe Ort Kosten
Do 17.01.2019 16:30-18:00 Uhr Infoveranstaltung zum Thema: Rechtliche Betreuung - was ist das, Arbeit eines Berufsbetreuters, Zuständigkeiten, Abgrenzungen, Irrtümer, Tipps und Hilfestellungen für die Praxis Betreuungsstelle Landratsamt: Herr Götz, Frau Hannes Ehrenamtliche und Hauptamtliche im Bereich Asyl/Integration Landratsamt, Lauf, kleiner Sitzungssaal kostenfrei
* Do 17.01.2019 17:30-19:30 Uhr Workshop: Praktische Tipps zur Umsetzung der neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) im Verein/der Initiative Kerstin Stocker, WinWin Freiwilligenzentrum und Josef Apfelbacher, Datenschutzbeauftragter des Landratsamts Verantwortliche Ehrenamtliche in Vereinen/Initiativen Altdorf 10 €
Di 22.01.2019 ganztags Seminar: Lieber gemeinsam als einsam - Wie kann ein Miteinander im Stadtteil/Dorf/Gemeinde funktionieren. Was sind Unterstützungsstrukturen und gute Praxisbeispiele Annegret Schefold , Sozialplanerin und Kommunalberaterin haupt- und ehrenamtlich Interessierte Landratsamt Lauf 10€ Verpflegungspauschale
Di 29.01.2019 17:30-19:00 Uhr BLSV-Angebot: Vorstellung des Projekts "Sport schafft Heimat" für den Bezug von Fördergeldern Ingo Wagner, Bildungsreferent, Bayerischer Landes-Sportverband e.V. Sportvereine des Nürnberger Lands Landratsamt, Lauf 0 €
Mi 30.01.2019 16-18 Uhr Grundinformationen zur Niederlassungserlaubnis, befristeter/dauerhafter Aufenthalt in Deutschland Herr Kraus, Ausländeramt, Landratsamt Neumarkt Freiwillige im Bereich Asyl/Integration Landratsamt, Lauf 0 €
Di 31.01.2019 16:00 Uhr Infoveranstaltung: SGB II und Famliengeld: Was ist eine Bedarfs-, Haushaltsgemeinschaft, Was ist bei Umzügen zu beachten, Freibeträge u.v.m Cornelie Fritz, Diakonie Feucht Freiwillige im Bereich Asyl/Integration Feucht, Gemeindehaus, Fischbachstr. 6, Frieda-Kolb-Raum kostenfrei
Do 28.02.2019 17-20 Uhr Haltung zeigen! Vielfalt, Vorurteile Rassismus LBE (Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Enagegement) Herr Schirmer Freiwillig Engagierte und hauptamtlich Interessierte Landratsamt Lauf, Besprechungszimmer 1-2, 1. Stock kostenfrei
Do 28.03.2019 17-20 Uhr Haltung zeigen! Verschieden, aber gleichwertig LBE (Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Enagegement) Herr Schirmer Freiwillig Engagierte und hauptamtlich Interessierte Landratsamt Lauf, Besprechungszimmer 1-2, 1. Stock kostenfrei
Do 28.03.2019 17-20 Uhr Haltung zeigen! Selbst-Bewusst und couragiert LBE (Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Enagegement) Herr Schirmer Freiwillig Engagierte und hauptamtlich Interessierte Landratsamt Lauf, Besprechungszimmer 1-2, 1. Stock kostenfrei
Frühjahr 2019 16-18 Uhr Forum der Nachbarschaftshilfen Nürnberger Land WinWin, Kerstin Stocker Leitungen/Koordinatoren*innen der Nachbarschaftshilfen des Nürnberger Lands Landratsamt Lauf 0€
Sa 19.10.2019 9:30-16 Uhr Recht für Vereinsvorstände Richard Didyk, Rechtsanwalt Vereinsvorstände Lauf, Landratsamt 15€
* In Kooperation mit AlFa Altdorfer Freiwilligenagentur e.V.

Bitte melden Sie sich an!

Anmeldung

Eine Anmeldung ist für alle Veranstaltungen notwendig und ab sofort möglich, per E-Mail, Fax oder Telefon unter Angabe Ihres Namens, Ihres Vereins/Organisation sowie ggfls. Ihrer Funktion.

E-Mail: E-Mail, Tel 09123-950 6700 oder 09123-950 6702 oder Fax 09123-950 7700.

Die Seminare sind ausschließlich für dem Gemeinwohl dienende Organisationen im Nürnberger Land gedacht.

 

 


LBE Workshops: Engagement stärken. Haltung zeigen.

Kennen Sie das?

Sie werden als Ehrenamtlicher in der Flüchtlingshilfe offen von einem Nachbarn kritisiert. Sie verteilen als Freiwillige Lebensmittel an Arbeitslose und werden dafür als „Unterstützerin von Sozialschmarotzern“ angepöbelt. Sie begleiten einen Migranten und erleben, wie diese geringschätzend behandelt wird. Sie hören an der Busstation Menschen misstrauisch über Muslime reden und hinterfragen Ihre offene Haltung.

 

Eine Stunde nach solchen Erlebnissen wissen Sie vielleicht genau, wie Sie reagieren hätten können. In dem Moment selbst verschlägt es Ihnen aber die Sprache, Sie fühlen sich überrumpelt, bleiben untätig und sind hinterher unzufrieden mit Ihrer Reaktion.

Kennen Sie? Weil Sie schon einmal in einer ähnlichen Situation waren oder Sie in eine solche geraten könnten?

 

Dann sind die Workshops, die das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern 2018 und 2019 anbietet, das Richtige für Sie. Die Workshops sind Teil des Projektes „Engagement stärken. Haltung zeigen.“, das vom Bundesinnenministerium und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert wird.

Folgende drei Themen werden in den Workshops behandelt:

* Zusammenhänge erkennen! Vielfalt, Vorurteile und Rassismus.

-> Entwicklung und Stärkung eines rassismus-kritischen Bewusstseins

* Haltung finden! Verschieden aber gleichwertig

-> Gemeinsames Erarbeiten, wie man im Umgang mit Vielfalt eine Haltung der Gleichwertigkeit praktizieren kann, ohne Grundwerte in Frage zu stellen

* Haltung zeigen! Selbst-Bewusst und couragiert

-> Finden von eigenen Antworten auf abwertende und rassistische Argumentationsweisen

 

Die Workshops bauen aufeinander auf und werden idealerweise nacheinander besucht. Sie können aber auch einzeln gebucht werden. Geleitet werden die Workshops im Nürnberger Land von Christian Schirmer vom LBE (Mittelfranken).

 

Max. 15 Teilnehmer/Innen

 

 


Öffentlichkeits- und Pressearbeit - Workshop

Oftmals wird der Öffentlichkeitsarbeit in Vereinen und sozialen Organisationen ein schattiges Dasein zwischen Frust, Last, Chance und Erfolg bescheinigt. Das machen wir mit links! Oder: Das kann doch jeder!, so die gängigen O- Töne aus Vereinen. Das Dilemma: Aufgabenlast, knappe Ressourcen und fehlendes Wissen. Die Folge: Das Desinteresse am Verein und in sozialen Organisationen nimmt rasant zu.

 

In einem etwa dreistündigen Seminar zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit in Vereinen und sozialen Organisationen“ verschafft der Journalist Werner Pöhler (Altdorf) einen professionellen Einblick in den oft schwierigen und mit Aufwand verbundenen, aber unverzichtbaren Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Er konkretisiert für den Vereins - Alltag Schritt für Schritt, welche Möglichkeiten, Chancen und Erfolge sich durch systematische Öffentlichkeitsarbeit langfristig ergeben. Grenzen werden aufgezeigt.

Der Workshop beantwortet u.a. Fragen wie: Welche Aufgaben und Ziele hat Öffentlichkeitsarbeit? Welche Kriterien gelten? Was muss getan werden, damit im Verein Öffentlichkeitsarbeit systematisch funktioniert? Wann ist eine Homepage sinnvoll? Wie schreibe ich eine mediengerechte Presseinformation?

Journalistisch zu denken, zu handeln und sich bewusst zu machen, was Öffentlichkeit eigentlich bedeutet, sind die zentralen Ziele dieses Workshops.

Damit Teilnehmern das erarbeitete Wissen für ihre Tagesarbeit erhalten bleibt, hat Autor Werner Pöhler zwei „Spickzettel“ für die Praxis erarbeitet. Diese Handouts sind vertiefende Anleitungen und Handwerkszeug für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Workshop-Teilnehmer.

 

Seminar: Lieber gemeinsam als einsam: Wohnen im Quartier

Verschiedene Umfragen in Deutschland bestätigen, dass das Wohnen in den eigenen vier Wänden für Seniorinnen und Senioren die beliebteste Wohnform darstellt. Ältere Menschen möchten dort wohnen bleiben, wo sie schon seit vielen Jahren leben – ganz nach dem Motto „Trautes Heim, Glück allein“. Aber auch jüngere Generationen zum Teil mit Kindern möchten sich gerne in ihrem „Quartier“ wohlfühlen.

Hier setzt das Quartierskonzept an: Im Fokus steht der soziale Nahraum (das Dorf, die Gemeinde, der Stadtteil), der im Zusammenspiel unterschiedlicher Akteure vor Ort im Haupt- und Ehrenamt aktiv gestaltet wird. Ein barrierefreies Umfeld, Möglichkeiten der Beratung und Begegnung oder ortsnahe Versorgungsstrukturen kommen allen Generationen zugute, und ermöglichen älteren Menschen ein selbstständiges und würdevolles Leben in ihrem vertrauten Umfeld.

Das Seminar zeigt, wie ein Miteinander im „Quartier“ mit Unterstützungsstrukturen initiiert werden kann, was wesentlich ist für das „wohnen bleiben“ im Quartier im Alter und welche guten Praxisbeispiele inspirieren können.

 

Das Seminar bieten wir in Koopeation mit der Seniorenakademie Bayern an.



Rechtsberatung für Vereine

Die Landesarbeitsgemeinschaf der Freiwilligenagenturen in Bayern (lagfa Bayern e.V.) bietet Vereinen und ehrenamtlichen, gemeinnützig tätigen Initiativen eine kostenfreie Rechtsbetratung am Telefon:

 

Treten Sie bitte hierzu mit uns in Kontakt.

Wir leiten Ihre Fragen mit Angabe Ihrer Erreichbarkeit an die lagfa weiter und der jeweilige Fachanwalt/-anwältin ruft Sie an. Es kann eine Erstberatung von ca. 30 Minuten durchgeführt werden. Darüber hinaus gehende Beratungskosten müssen dann selbst getragen werden.

 

Angebotene Rechtsgebiete sind:

Vereinsrecht

Gemeinnützigkeitsrecht

Vertragsrecht

Arbeitsrechte

Urheberrecht

Wettbewerbsrecht

Markenrecht


Angebote der Seniorenakademie Bayern

Durch die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration wurden neben den Angeboten für Seniorenvertretungen, der Weiterbildung zu seniorTrainerin und zur ehrenamtlichen Wohnraumberatung zusätzlich Rahmenbedingungen geschaffen, um die Angebotsvielfalt für engagierte ältere Menschen in Bayern zu erweitern.

In ihr werden bürgerschaftlich engagierte ältere Menschen umfänglich fortgebildet und begleitet.

Angebote:

Grundlagenseminare zu Aufbau und Wirken von Seniorenvertretungen und Seniorenbeiräte angeboten.

 

In Kooperation mit EFI Bayern e.V. werden von der Seniorenakademie Bayern drei zweistufige Fortbildungsreihen zur seniorTrainerin für bürgerschaftlich engagierte Senioren in Süd- und Nordbayern angeboten.

 

In Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung, Bayern veranstaltet die Seniorenakademie Bayern zweistufige Fortbildungsfolgen für ehrenamtliche Wohnraumberater in Nord- und Südbayern.

 

Weitere Seminare und nähere Infos über das Angebot und Anmeldung unter

Seniorenakademie Bayern

Seniorenakademie Bayern

pme Akademie gGmbH

Theresienhöhe 13a

80339 München

info@seniorenakademie.bayern

089-544 794 -28

 


 

 

Online Fortbildungen für Ehrenamtliche

Online-Seminare und Webinare sind eine hervorragende Möglichkeit, sich schnell und bequem Wissen anzueigenen. Auch im Bereich des Ehrenamts gibt es interessante Angebote hierfür.

 

Das Projekt "Digitale Nachbarschaft" bietet Selbstlernkurse, Lesekurse und Webinare für Ehrenamtliche zum Schwerpunktthema Sicherheit im Internet an:

www.digitale-nachbarschaft.de

 

Die Initiative Power2help aus Österreich bietet internetbasierte Lernmodule für Ehrenamtliche an, die kostenfrei genutzt werden dürfen. Die Themen sind z.B. Motivation und Führung in der Freiwilligen-Arbeit, Organisationsformen und Finanzierung freiwilligen Engagements, Umgang mit Radio, TV und Printmedien und Burnout-Prävention:

www.power2help.at