23.02.2019
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

12/21/18

Hohe Auszeichnungen

v. l. n. r.: Bürgermeister Bisping, weitere Stellvertretende Landrätin Cornelia Trinkl, Jutta Auernheimer, Ministerpräsident Markus Söder, Karin Pichlik, Gerhard Kuhn, Bürgermeister Odörfer; (Foto: Bayerische Staatskanzlei)

NÜRNBERGER LAND (lra) – Ehrenzeichen für verdiente Landkreisbürger: Jutta Auernheimer (Lauf) sowie Karin Pichlik und Gerhard Kuhn (beide Altdorf) erhielten das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Die Auszeichnung wurde ihnen in der Münchner Residenz durch den Ministerpräsidenten persönlich überreicht. Zu den ersten Gratulanten gehörten die weitere Stellvertreterin des Landrats Cornelia Trinkl sowie die Bürgermeister Bisping und Odörfer. Sie lobten das beispielhafte Engagement der Geehrten für die Gemeinschaft.

 

Jutta Auernheimer engagiert sich als alleinige Festleiterin seit nunmehr 24 Jahren ehrenamtlich für das Kunigundenfest, das alljährliche Heimat- und Schulfest zu Ehren der Laufer Stadtpatronin. Mit erheblichem Zeitaufwand und großem Engagement passt sie das Festprogramm, welches stets unter einem anderen Motto steht, den aktuellen Begebenheiten an. Schon Monate vor dem Ereignis probt die Geehrte mit Schulkindern, Lehrern, Eltern, Senioren, Sportlern und Menschen mit Handicap für das Programm. Jutta Auernheimer wurde außerdem 1992 in den Laufer Stadtrat gewählt. Seitdem führt sie dieses Amt ununterbrochen aus. Darüber hinaus engagiert sie sich im Kultur- und Kinder, Jugend- und Seniorenausschuss der Stadt Lauf sowie in der Städtepartnerschaftskommission, im Arbeitskreis Stadtentwicklung und im Zweckverband Volkshochschule Unteres Pegnitztal.

 

Karin Pichlik ist seit 1977 Mitglied im CVJM Altdorf und seitdem für den Eine-Welt-Laden aktiv. Das Geschäft mit dem Namen „Die Kokosnuss“ ist inzwischen zu einer festen Institution in der Wallensteinstadt geworden. Die Ausgezeichnete ist ehrenamtliche Geschäftsführerin und Organisatorin des Ladenteams. Sie übernimmt den Ein- sowie Verkauf und erklärt Kindern und Jugendlichen die „Eine-Welt-Arbeit“. Von Karin Pichlik kam ferner die Initiative für die Beteiligung der Stadt an der Kampagne „Fairtrade-Towns“. Sie sprach Einzelhändler und Gastronomen an, fair gehandelte Produkte im Sortiment zu führen, und organisierte Informationsveranstaltungen. Pichlik hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Altdorf im Jahr 2016 als „Fairtrade-Stadt“ ausgezeichnet wurde.

 

Gerhard Kuhn engagiert sich seit über 20 Jahren außergewöhnlich stark für „seinen“ Sport-Verein Rasch. In den Jahren 1996 – 2000 war er Fußballtrainer der D- und A-Jugend. Ebenfalls seit 1996 kümmert er sich als Platzwart um die Sportanlagen des Vereins. Zwei große Rasenplätze und ein Bolzplatz werden von Gerhard Kuhn sehr sorgfältig gepflegt. Auch die Rasenmäher wartet er regelmäßig, was dazu führt, dass dem Verein keine zusätzlichen Kosten entstehen.

v. l. n. r.:Bürgermeister Odörfer, Karin Pichlik, Gerhard Kuhn, weitere Stellvertretende Landrätin Cornelia Trinkl; (Foto: Bayerische Staatskanzlei)