20.09.2019
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

04/30/19

Praktikumstag am Landratsamt

Mitarbeiter und Auszubildende machten am Praktikumstag 25 Jugendliche mit dem Landratsamt Nürnberger Land bekannt. Foto: Iris Bitzigeio

NÜRNBERGER LAND (lra) – In Oster- und Herbstferien findet am Landratsamt der Praktikumstag statt: Interessierte Schülerinnen und Schüler können einen Tag lang die vielfältigen Aufgaben der Behörde kennenlernen, in die einzelnen Sachgebiete hineinschnuppern und werden umfänglich über Ausbildungsplätze und duale Studiengänge informiert. Der nächste Praktikumstag ist am 30. Oktober.

 

Der amtierende Landrat Norbert Reh begrüßte die Jugendlichen und stellte den Landkreis und dessen politische Struktur vor: Das Nürnberger Land hat ungefähr 170 000 Einwohner, umfasst eine Fläche von rund 800 Quadratkilometern und wird durch den Kreistag verwaltet, soweit nicht vom Kreistag bestellte Ausschüsse über Kreisangelegenheiten beschließen oder der Landrat selbständig entscheidet. Das Landratsamt in Lauf ist die zuständige Verwaltungsbehörde und bietet, wie Reh aus eigener Erfahrung erläutern konnte, spannende Karrierewege.

 

„Es ist klug, sich weit im Vorfeld damit auseinanderzusetzen, was man beruflich tun möchte“, sagt Stefanie Bär, die Sachbereichsleiterin der Personalverwaltung, „denn man verbringt viel Zeit damit und letzten Endes charakterisiert ein Beruf eine Person nicht unwesentlich mit.“ 25 Schülerinnen und Schüler sind sich dessen wohl bewusst: Die jungen Leute zwischen 14 und 21 aus dem ganzen Landkreis nutzten den Praktikumstag, um Impulse für diese wichtige Entscheidung zu sammeln.

Eine Schnitzeljagd führte sie in kleinen Gruppen durch Pressestelle, Personalverwaltung, Zulassungsstelle und Post, durch die großen Besprechungssäle und das Gesundheitsamt. Überall erzählten ihnen die Beschäftigten etwas über ihren Beruf und ihre täglichen Aufgaben. Später interviewten die Schüler, die alle freiwillig in ihren Osterferien gekommen waren, Sachgebiete wie Bauamt, Jugendamt oder die Organisatoren des Öffentlichen Nahverkehrs und präsentierten anschließend, was sie in Erfahrung gebracht hatten. Überall war Zeit für individuelle Fragen.

 

Die beiden Ausbildungsleitungen Daniela Pfeiffer und Karin Wolf erklärten die verschiedenen Berufsbildungslevel: Am Landratsamt kann man eine Ausbildung zum oder zur Verwaltungsfachangestellten sowie zum Verwaltungswirt oder –wirtin in der 2. Qualifikationsebene machen, oder aber ein duales Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) oder zur Diplom-Verwaltungswirtin (FH) auf der 3. Qualifikationsebene absolvieren. Die Berufe unterscheiden sich in den Zulassungsvoraussetzungen, dem Ablauf der Ausbildung und im Gehalt. So muss man sich beispielsweise bereits bis Anfang Mai für einen bayernweiten Einstellungstest unter www.lpa.bayern.de für die Ausbildung im Beamtenverhältnis in der 2. Qualifizierungsebene im Folgejahr bewerben – genug Grund, sich frühzeitig Gedanken zu machen

Organisiert wurde der Praktikumstag hauptsächlich von denen, die bereits die Entscheidung getroffen und die Hürden genommen haben: den Azubis des Landratsamts. Die zehn Nachwuchskräfte hatten viel Spaß bei der Planung und der Durchführung des kleinen Events und bekamen von den Schülerinnen und Schülern ein rundum gutes Feedback. Nicht nur deswegen ist das Landratsamt stolz auf seine Auszubildenden: Sie fahren regelmäßig Bestnoten ein und zwei junge Auszubildende haben sogar eine besondere Anerkennung der Regierung bekommen. Nicht zuletzt spricht dies auch für die hohe Qualität der Ausbildung am Landratsamt des Nürnberger Landes.

 

Der nächste Praktikumstag ist am 30. Oktober. Bewerben können sich interessierte Schülerinnen und Schüler schon jetzt. Für Infos und Fragen steht Frau Pfeiffer unter Tel: 09123-9506179 oder d.pfeiffer@nuernberger-land.de gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage unter landkreis.nuernberger-land.de.