20.08.2019
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

07/01/19

Ausstellung: Die Mütter des Grundgesetzes

Die Ausstellung „Die Mütter des Grundgesetzes“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wurde von der Gleichstellungs- und Familienbeauftragten Anja Wirkner an das Landratsamt nach Lauf geholt. (Foto: Rolf List)

NÜRNBERGER LAND (lra) – „Die Mütter des Grundgesetzes“ lautet das Thema einer Ausstellung, die am 9. Juli um 17 Uhr durch Landrat Armin Kroder im Landratsamt in Lauf eröffnet wird. Auf 17 Plakaten werden Lebensbilder von Helene Wessel, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Frieda Nadig gezeigt – den einzigen vier weiblichen von insgesamt 65 Mitgliedern des Parlamentarischen Rates, der von September 1948 bis Mai 1949 das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beriet.

 

Die Mütter des Grundgesetzes erkämpften mit Artikel 3, Absatz 2 – „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ – die Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz. Der Verankerung im Jahr 1949 gingen heftige Diskussionen voraus. Ohne das Engagement der vier Frauen im Parlamentarischen Rat und der vielen Frauen, die sich in der Öffentlichkeit für die volle Gleichberechtigung stark machten, wäre es zu dieser Formulierung niemals gekommen.

 

Initiiert wurde die Ausstellung von der Gleichstellungs- und Familienbeauftragten des Nürnberger Landes Anja Wirkner. Die Schautafeln können bis zum 6. September im 1. Stock zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes besichtigt werden. Die Ausstellung kann ausgeliehen werden; für weitere Informationen wende man sich per E-Mail an gleichstellung@nuernberger-land.de.