www.nuernberger-land.de

08/07/19

Urlaub von den Alltagssorgen

NÜRNBERGER LAND (lra) – Eine gelungene Familienfreizeit verlebten fünf Familien aus dem Nürnberger Land auf der Edelweißhütte auf dem Deckersberg bei Happurg, deren Träger der Landkreis ist. Landrat Armin Kroder freute sich, dass das Camp für benachteiligte Familien bereits zum siebenten Mal veranstaltet wurde, in diesem Jahr gar als inklusive Familienbildungsmaßnahme. Dank einer Spende der Sparkasse und des Rotary Clubs Nürnberger Land konnten die Familien bei strahlendem Sonnenschein eine Woche lang Urlaub von ihren Alltagssorgen machen.

 

Das Bündnis für Familie/Kreisentwicklung Nürnberger Land hatte gemeinsam mit dem Verein STEP („Sozialpädagogisch-therapeutische Einrichtungen und Projekte“) ein sehr abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: vom Hüttenbauen über Upcycling, von Pizzabacken bis hin zu Besuchen des Bauernhofes Vorderhasslach und eines Kletterwaldes – für Jeden war wieder etwas dabei. Eine Besonderheit der Familienfreizeit in der Edelweißhütte ist das gemeinsame Zubereiten von Speisen mit regionalen Produkten. Das machte nicht nur Spaß, sondern stellte bei den Teilnehmenden auch ein Zusammengehörigkeitsgefühl her. Tipps für den Erziehungsalltag gaben die Familientherapeuten Klaus Altenbuchner und Harald Wunderlich von STEP. „Es war einfach schön zu sehen, wie wohl sich die Familien gefühlt haben“, resümierte Annette Zimmermann vom Bündnis für Familie/Kreisentwicklung.

 

Familien aus dem Nürnberger Land, die im nächsten Jahr ebenfalls am Familiencamp teilnehmen möchten, können sich bei Annette Zimmermann (Telefon: 09123/950-6057, E-Mail: a.zimmermann@nuernberger-land.de) bewerben.

Landrat Armin Kroder (Bildmitte) mit teilnehmenden Familien sowie Vertretern des Landratsamtes, des Vereins STEP, der Sparkasse sowie des Rotary Clubs Nürnberger Land; (Foto: Claudia Ludwig)
gedruckt am  20.08.2019
Druckversion schließen