24.02.2020
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

11/26/19

Pädagogischer Tag: „Digitale Ressourcen in Lehr- und Lernsituationen nutzen“

Landrat Armin Kroder begrüßt die Grund- und Mittelschullehrerinnen und –lehrer zum Pädagogischen Tag, der im Zeichen der Digitalisierung stand. Foto: I. Bitzigeio

NÜRNBERGER LAND (lra) – Am Buß- und Bettag hatten die Kinder wie üblich schulfrei – die Lehrer allerdings nicht: Für sie waren Workshops und ein Vortrag zu Themen rund um „Digitale Ressourcen in Lehr- und Lernsituationen nutzen“ geboten.

 

Schulamtsdirektor Joachim Schnabel, Röthenbachs Bürgermeister Klaus Hacker und Landrat Armin Kroder begrüßten die Grund- und Mittelschullehrer*innen in der Karl-Diehl-Halle in Röthenbach, wo sich die Pädagogen nach der ersten von zwei Workshop-Runden eingefunden hatten. Schnabel dankte den Organisatoren des Tages und ihren Helfern und hob hervor, wie wichtig es ist, im schulischen Alltag auf die Digitalisierung mit ihren Chancen und ihren Risiken einzugehen. Bürgermeister Hacker führte aus, dass dazu an vielen Stellen angesetzt werden müsse – man brauche nicht nur geschultes Personal mit einem geeigneten Set an Fähigkeiten, sondern auch eine langlebige und finanzierbare Infrastruktur. Landrat Kroder vertrat den Standpunkt, dass Technik und digitale Medien kein Selbstzweck sind, sondern „dienenden Charakter“ haben, der die Menschen unterstützen soll. Kinder von der Digitalisierung fernhalten zu wollen gehe an der Lebensrealität vorbei; es gelte, sie kompetent und bewusst an den Umgang mit ihr heranzuführen, was bei den schnellen Veränderungen in der Branche aber durchaus eine Herausforderung für Eltern und Lehrkräfte sei. Er dankte den Lehrerinnen und Lehrern für ihre tägliche Arbeit für die Gesellschaft und ihre Zukunft.

 

An die Begrüßung schloss sich der Vortrag des emeritierten Professors der Erziehungswissenschaften, Dr. Olaf-Axel Burow, von der Universität Kassel an: Unter dem Titel „Schule digital – wie geht das?“ referierte er über die Umbrüche, die im Schulwesen anstehen, und über alternative Arten der Unterrichtsgestaltung. Im digitalen Zeitalter, wo künstliche Intelligenz den Menschen bald in vielen Bereichen überflügeln könnte, sind seiner Meinung nach kritisches Denken und Kreativität, diese typisch menschlichen Fähigkeiten, wichtiger als je zuvor. Nach dieser an Input reichen Präsentation folgte noch eine weitere Workshop-Reihe. Das Schulamt des Nürnberger Landes organisiert jeden Buß- und Bettag den Pädagogischen Tag als Impulsgeber für den Arbeitsalltag der Lehrkräfte.