30.03.2020
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

03/18/20

Corona: Verantwortungsvolles Handeln jedes Einzelnen wichtig

Symbolfoto: Landratsamt

NÜRNBERGER LAND (lra) – „Wir leben in aufregenden Zeiten. Umso mehr ist jede und jeder Einzelne aufgerufen, verantwortungsvoll, überlegt und mit Rücksicht auf den Nächsten zu handeln“, bittet Landrat Armin Kroder die Bevölkerung, ihren Beitrag dazu zu leisten, dass das Virus möglichst rasch eingedämmt werden kann.

 

Dazu gehört unter anderem auch, die Maßnahmen wie das Veranstaltungsverbot einzuhalten und umzusetzen. „Größere private Veranstaltungen sind zurzeit keine wirklich gute Idee“, bittet der Landrat, die offiziellen Maßnahmen nicht auf privatem Wege zu unterlaufen. „Es dient ihrem Schutz und dem Schutz von Risikogruppen wie Älteren oder Menschen mit Vorerkrankungen.“ Auch Betriebsuntersagungen – zum Beispiel im Einzelhandel, Freizeit- und Sportbereich – sind in diesem Sinne zu verstehen – „auch wenn es für unsere heimische Wirtschaft, gerade unseren klein- und mittelständischen Betrieben sehr schmerzhaft ist“, bedauert Kroder. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises hat mit Empfehlungen für den Einzelhandel und die Kunden reagiert und auf der Seite des Landkreises www.nuernberger-land.de unter der Rubrik Wirtschaft veröffentlicht.

 

Kroder, der sich regelmäßig mit den Rettungs- und Hilfsorganisationen austauscht, ergänzt: „Wir tun als Verwaltung alles, was uns möglich ist, um insbesondere Risikogruppen zu schützen und gleichzeitig handlungsfähig zu bleiben.“

Zu den Vorkehrungen, das Virus möglichst einzudämmen, zählen auch die eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten zum Landratsamtsgebäude und die vorübergehende Schließung der Außenstellen in Hersbruck und Altdorf: Bis auf Weiteres bietet das Landratsamt keine allgemeinen Öffnungszeiten mehr für den Kundenverkehr an. Nur für das Jugendamt (bei Kinderschutzfällen), das Ausländeramt, Barauszahlungen im Bereich Asyl sowie die Zulassungs- und Führerscheinstelle sind persönliche Besuche für unaufschiebbare Angelegenheiten nach Terminvereinbarung möglich. Termine können unter den folgenden Rufnummern vereinbart werden:

Kfz-Zulassungsstelle: 09123 / 950 – 6348.

Führerscheinstelle: 09123 / 950 – 6364.

 

„Wir sind uns bewusst, dass die getroffenen Maßnahmen Einschränkungen in unserer gewohnt guten Servicequalität für die Bevölkerung mit sich bringen. Sie dienen aber dazu, möglichst wenige Besucher gleichzeitig ins Ämtergebäude zu lassen, um Ansteckungsmöglichkeiten weitgehend auszuschließen“, wirbt Landrat Armin Kroder um Verständnis.

 

Die Wertstoffhöfe in Neunkirchen am Sand und Altdorf bleiben geöffnet. Telefonisch, per E-Mail und/oder per Brief ist die Landkreisverwaltung wie gewohnt für die Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.