30.03.2020
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

03/26/20

Flagge zeigen für die Gleichstellung von Frauen

NÜRNBERGER LAND (lra) – Auch in diesem Jahr war ein Informationsstand zum Equal Pay Day am 17. März auf dem Laufer Marktplatz von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Anja Wirkner, und engagierten Frauen aus Politik, Beratungsstellen und dem Landratsamt geplant. Wegen der Corona-Krise musste er abgesagt werden. Wer trotzdem Flagge für den Equal Pay Day zeigen will, kann sich unter www.equalpayday.de den EPD-Profilbildgenerator herunterladen und über die sozialen Netzwerke teilen. Wer eine rote Stofftasche, dem Symbol des Equal Pay Day haben möchte, schreibe eine Nachricht per E-Mail an gleichstellung@nuernberger-land.de.

 

Der Aktionstag zum Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes beträgt diese in Deutschland erneut 21 Prozent und liegt damit über dem europäischen Durchschnitt von 16 Prozent.

 

Die Ursachen der Lohnlücke sind komplex. Frauen sind oft in sozialen Berufen und häufig nicht in Führungsebenen tätig. Rollenstereotype und Geschlechterklischees, Besteuerungssysteme und Beschäftigungsverhältnisse wie Teilzeit und Minijob haben ihren Anteil. In der öffentlichen Diskussion wird das Gehaltsgefälle gern auch der Zurückhaltung von Frauen angelastet. Sie würden gerade in Verhandlungen vor konkreten Forderungen zurückschrecken und zu defensiv auftreten, so der Vorwurf. Die aktuelle Verhandlungsforschung aber zeigt: Frauen wollen verhandeln und tun dies auch. Geschlechterunterschiede in der Verhandlungsführung haben ihre Ursache in Geschlechterstereotypen, die auf beiden Seiten des Verhandlungstisches wirken.

 

Der Equal Pay Day wurde 2008 auf Initiative des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. erstmals in Deutschland durchgeführt und wird seitdem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell gefördert.

Die roten Taschen sind zum Symbol des Equal Pay Day geworden; (Foto: Alexandra Kamm)