02.08.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Die Projektidee:

Die NachhilFEE bietet kostenlose Nachhilfe für Kinder und Jugendliche aus wirtschaftlich schwächeren Familien.

 

Seit einem Jahr kann der Schulbetrieb in Deutschland nicht wie gewohnt stattfinden. Darunter leiden die Schüler*innen. Der Lernfortschritt stagniert und eine Bildungsgerechtigkeit kann nicht mehr garantiert werden. Negative Folgen für die psychische Gesundheit der Schüler*innen zeichnen sich ab. Durch Homeschooling und Wechselunterricht entsteht eine hohe Zusatzbelastung, im Vergleich zum gewohnten Schulalltag. Insbesondere Kinder und Jugendliche aus wirtschaftlich schwächeren Familien klagen über Lernlücken. Auch die zusätzlichen Förderstunden (sog. Brückenangebote) und das enorme Engagement der Lehrkräfte können diese Lücken nicht schließen.

 

Auf der anderen Seite stellt die Corona-Pandemie auch viele Studierende vor große Herausforderungen. Einige von ihnen geraten in finanzielle Engpässe. Dringend benötigte Nebenjobs wie zum Beispiel in der Gastronomie fallen weg.

 

Die Probleme dieser beiden Gruppen lassen sich durch eine einfache und pragmatische Idee reduzieren. Schüler*innen benötigen zusätzliche Lernhilfe, Studierende können diese Lernhilfe als Nebenjob anbieten. Davon profitieren Schüler*innen, Studierende und letztlich auch die gesamte Gesellschaft.

 

Beflügelt von Alexander Wexlers Grundidee entstand innerhalb von nur drei Wochen das Gemeinschaftsprojekt "NachhilFEE". Ermöglicht durch schnelles, lösungsorientiertes Handeln aller Beteiligten - der Landkreis Nürnberger Land, die Stadt Lauf, der Caritasverband, das Schulamt und die beteiligten Schulen.

 

Das Projekt befindet sich zunächst in der Pilotphase bis zu den Sommerferien 2021. Nach einem hoffentlich erfolgreichen Start soll es langfristig weitergeführt und ausgeweitet werden.

 

Weitere Informationen und die Anmeldung unter www.nachhilfee.de.

 

An wen richtet sich NachilFEE?

  • An Schüler*innen aus dem Landkreis Nürnberger Land, die aus wirtschaftlich schwächeren Familien kommen und Lernunterstützungsbedarf haben.
  • An Studierende der Hochschule der Lehramtswissenschaften oder andere Personen oder Gruppen, die sich gesellschaftlich engagieren möchten. Eine Vergütung ist in Form eines Entgelts im Rahmen der Ehrenamtspauschale möglich (250 €/monatlich bzw. max. 3.000 €/Jahr). Oder im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagements gegen Spendenquittung auf Basis der Ehrenamtspauschale.
  • An alle Gemeinden sowie Grund- und Mittelschulen im Landkreis Nürnberger Land (in einem zweiten Schritt nach der erfolgreichen Pilotphase in Lauf an der Pegnitz.)
  • An Spender, Stiftungen etc. die das Projekt „NachhilFEE“ finanziell unterstützen möchten.
  • An alle ungenannten Projektunterstützer*innen und Interessenten.