21.10.2020
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

10/15/20

Corona-Update aus dem Nürnberger Land: Stand 15. Oktober, 14 Uhr

Grafik: Nürnberger Land.

NÜRNBERGER LAND (lra) – Heute sind im Nürnberger Land 16 Neuinfektionen zu vermelden, aus Feucht, Happurg, Lauf, Neunkirchen, Offenhausen, Röthenbach, Schnaittach und Schwarzenbruck. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Nürnberger Land nunmehr 868. 744 Personen gelten als genesen, es bleibt bei 45 mit oder am Corona-Virus Verstorbenen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt nun 60, umgerechnet auf 100.000 Einwohner erreicht sie 35,29.

 

Damit ist das Nürnberger Land beim in der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung genannten Warnwert von 35 bestätigten Fällen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angekommen. Nun geht es folgendermaßen weiter: Das LGL, das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, prüft diesen Wert und dessen Zustandekommen. Sobald es ebenfalls zu der Einschätzung gekommen ist, dass der Warnwert erreicht ist, wird das Landratsamt in Absprache mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium und dem LGL beschließen, welche Regelungen für den Landkreis erlassen und in welchem Zeitrahmen diese gelten werden. Wie Ministerpräsident Söder heute verkündet hat, wären dies beispielsweise Kontaktbeschränkungen, Sperrstunden oder eine Ausweitung der Maskenpflicht. Diese Maßnahmen treten in Kraft, sobald das Landratsamt eine entsprechende Allgemeinverfügung erlässt.

 

Wie heute schon der Ministerrat appellieren auch das Landratsamt und Staatliche Gesundheitsamt noch einmal eindringlich an alle Menschen, die Vorsichtsmaßnahmen und Schutzregeln wirklich einzuhalten, sprich, Mindestabstand und Maskenpflicht zu beherzigen, ausreichend zu lüften, und schon jetzt den Kontakt zu anderen Personen und besonders zu großen Menschenansammlungen wieder auf das Nötigste zu beschränken.

 

Des Weiteren befinden sich eine Klasse der Realschule Lauf und die Q 12 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Röthenbach sowie mehrere Lehrkräfte aus beiden Schulen in Quarantäne.

 

Im Detail (Nennung ab 5 Fällen):

Altdorf: 64, Burgthann: 56, Feucht: 77, Verwaltungsgemeinschaft Happurg: 17, Verwaltungsgemeinschaft Henfenfeld: 5; Hersbruck: 39, Kirchensittenbach: 7, Lauf: 149, Leinburg: 33, Neuhaus: 6, Neunkirchen: 37, Ottensoos: 18, Pommelsbrunn: 14, Reichenschwand: 10, Röthenbach: 162, Rückersdorf: 18, Schnaittach: 31, Schwaig: 57, Schwarzenbruck: 21, Simmelsdorf: 6, Verwaltungsgemeinschaft Velden: 20, Winkelhaid: 19.