18.01.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

12/30/20

Online-Veranstaltung: „Wasserstoff - Chancen für Ihr Unternehmen“

Foto: Nürnberger Land.

 

 

NÜRNBERGER LAND (lra) – Die Wirtschaftsförderung des Landkreises lädt zu der virtuellen Infoveranstaltung „Wasserstoff - Chancen für Ihr Unternehmen“ ein. Das kostenfreie Seminar findet am Donnerstag, den 21. Januar von 15 bis 16:30 Uhr statt und richtet sich an interessierte Inhaber/-innen, Geschäftsführer/-innen und Unternehmer/-innen aus dem Landkreis. Die Anmeldung ist online auf eveeno.com/Wasserstoff möglich.

 

Wasserstoff in der Antriebstechnologie ist das wohl bekannteste Beispiel zur Nutzung dieses Energieträgers. Aber das ist nur ein kleiner Ausschnitt. Das Thema Wasserstoff ist vielseitig, sowohl in den Anwendungsmöglichkeiten, als auch im eigenen Produktportfolio. Auch beim Weg hin zur Klimaneutralität ist Wasserstoff eine wichtige Option.

 

Wie können sich Unternehmen erstmals dem Thema Wasserstoff nähern? „Einfach tun und vernetzen“, so Dr. Hannes Zapf, geschäftsführender Gesellschafter der Zapf KG aus Behringersdorf. Gerade diese Vernetzung funktioniert im Nürnberger Land ganz einfach. Vor der Haustür, in Nürnberg, ist das Zentrum Wasserstoff.Bayern, das sogenannte H2.B, angesiedelt. Mit diesem Zentrum verfolgt der Freistaat das Ziel, zentrale Akteure in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammenzubringen. Das Thema „Wasserstoffwirtschaft“, insbesondere Wasserstoff in der Mobilität in Bayern, soll schnellstmöglich vorangebracht werden und der Einsatz von Wasserstoff in der breiten Praxisanwendung erreicht werden.

 

Um den Unternehmen den Zugang zu dieser Zukunftstechnologie zu erleichtern, stößt die Wirtschaftsförderung Nürnberger Land virtuell die Tür zum H2.B für heimische Unternehmen auf. Am Donnerstag, den 21. Januar 2021 um 15 Uhr wird Dr. Hannes Zapf über seine eigene Motivation berichten und interessierte Unternehmen informieren. Was das Zentrum Wasserstoff.Bayern zu bieten hat und welche Potentiale die heimischen Unternehmen heben können, stellt Stefan Dürr, Leiter Technologie und Innovation, vor.