28.09.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und Einzelhandel

Seit 18.01.2021 gilt in Bayern die FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel.

 

Folgende Personenkreise im Nürnberger Land erhalten ein kostenfreies Starter-Set an FFP2-Masken:

Bedürftige

- Personen, die Leistungen nach SGB 2 und 12 beziehen (Masken werden per Post verschickt in KW3 und KW4);

- Personen, die unter das Asylbewerberleistungsgesetz fallen (Masken werden in den Asylbewerberunterkünften verteilt);

- Besitzer eines Tafelausweises (Masken werden bei den Tafeln verteilt).

Pflegende Angehörige

Die Masken für Angehörige von Pflegebedürftigen werden gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises von der Gemeinde ausgegeben, in der die pflegebedürftige Person wohnt.

Ein Schreiben der Pflegekasse, aus dem der Pflegegrad der betreuten pflegebedürftigen Person hervorgeht, reicht hierfür aus.

Pro pflegebedürftiger Person wird ein Maskenset mit drei FFP2-Masken an einen der pflegenden Angehörigen ausgegeben. Die Masken können ab dem 25. Januar in den Rathäusern abgeholt werden, eine vorherige Terminvereinbarung mit der Gemeinde ist notwendig. Der Freistaat stellt ein begrenztes Kontingent an Masken zur Verfügung, so dass die Angehörigen von Pflegebedürftigen darum gebeten werden, diese nur dann abzuholen, wenn finanzielle Notwendigkeit besteht.

Richtiges Tragen und Desinfektion der FFP2-Masken

Die höhere Schutzwirkung der FFP2- oder vergleichbaren Schutzmasken gegenüber sog. Community-Masken wird nur dann erreicht, wenn die Maske richtig getragen wird. Nur so kann das Risiko, sich und andere mit dem Coronavirus anzustecken deutlich verringert werden. Folgendes sollte deshalb beachtet werden:

 

• Wenn möglich, vor Gebrauch der Maske gründlich die Hände mit Seife waschen.

• Die Maske immer nur an den Bändern anfassen und möglichst nicht den Vliesstoff berühren.

• Bänder über beide Ohren ziehen.

• Maske muss über Mund, Nase und Wangen gut passen.

• Die Maskenränder sollten eng am Gesicht anliegen, sodass keine Luft mehr an der Maske vorbei ein- oder ausgeatmet werden kann.

• Wenn die Maske durchfeuchtet oder nass geworden ist, z. B. durch Speichelauswurf oder Regen, sollte sie abgenommen und ausgetauscht werden.

Die Masken sind eigentlich zur einmaligen Verwendung gedacht. Im Bereich des Arbeitsschutzes werden sie z. B. am Ende eines Arbeitstages entsorgt bzw. auch schon früher ausgetauscht, wenn sie verschmutzt oder durchfeuchtet sind.

 

Sofern FFP2- oder vergleichbare Schutzmasken nur kurzzeitig getragen werden, wie etwa beim Einkaufen oder im ÖPNV, hat das Bundesinstitut für Arzneimittel- und Medizinprodukte und auch die Fachhochschule Münster Hinweise zur Wiederverwendung erstellt. Dort werden zwei Desinfektionsverfahren empfohlen:

1. Desinfektionsverfahren: 7 Tage Trocknen bei Raumluft

Das Coronavirus ist auch bei Raumtemperatur über einen langen Zeitraum auf Maskenmaterialien infektiös. Wenn die Maske z. B. an einen Montag zum Einkaufen oder im ÖPNV benutzt wurde, sollte die Maske die nächsten sechs Wochentage bei Raumluft trocknen (am besten luftig aufgehängt). Am darauffolgenden Montag, also nach einer Woche Trocknung, kann die Maske wieder benutzt werden.

2. Trocknen im Ofen bei 80° C Ober- und Unterhitze

Mit dem Verfahren „Trockene Hitze 80° C für 60 Minuten“ kann das Coronavirus vollständig inaktiviert werden.

Außerhalb des Backofens ist das saubere Backofenrost/Gitter mit Backpapier zu belegen. Trockene Maske und ein Braten- bzw. Backofenthermometer auf das Backpapier legen, aber noch außerhalb des Ofens belassen. Backofen auf 80° C Ober- und Unterhitze einstellen. Ob sich auch bei einer Umluft/Heißluft-Einstellung Erreger von der Maske lösen können, ist nicht bekannt.

Nach der Vorheizzeit das Rost samt Maske(n) in den Ofen schieben. Auf ausreichend Abstand der Masken zu Ober- und Unterboden des Ofens (ca. 10 cm; kleine Öfen sind ungeeignet) achten. Schutzmaske 60 Minuten im geschlossenen Ofen belassen, zwischendurch bitte nicht öffnen. Ofen nach 60 Minuten abstellen und Maske anschließend auf dem Rost außerhalb des Backofens abkühlen lassen. Die Maske sollte auf diese Art nur fünf Mal wiederaufbereitet und dann im Hausmüll entsorgt werden.

Weitere Hinweise, auch zur eigenverantwortlichen Desinfektion und Wiederverwendung, können Sie hier gerne nachlesen.