19.06.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

05/20/21

Wanderausstellung „Minijob? Da geht noch mehr!“

Logos der Ausstellung

NÜRNBERGER LAND (lra) – Vom 14. Juni bis 23. Juli findet die Wanderausstellung „Minijob? Da geht noch mehr!“ in der Stadtbibliothek Röthenbach und bei der Rummelsberger Diakonie statt. Die Ausstellung informiert Arbeitgeber und Beschäftigte mit Informationsplakaten über die Minijob-Branche. Die virtuelle Eröffnung findet am 10. Juni von 15 bis 16 Uhr statt. Die Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung bedarf einer Anmeldung bis zum 8. Juni per Mail an bff@nuernberger-land.de. Sowohl die virtuelle Eröffnung als auch die Besichtigung der Ausstellung sind kostenfrei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Mit einem abwechslungsreichen Programm wird bei der Ausstellungseröffnung das Thema Minijob vielseitig beleuchtet. In der darauf folgenden Ausstellung erhalten die Besucher:innen viele wissenswerte Informationen, Besonderheiten der Branche sowie Chancen und Risiken von Minijobs. Auf sechs Banner erfahren Minijobbende, welche arbeitsrechtlichen Ansprüche, wie zum Beispiel Erholungsurlaub und Anrecht auf Entgeltsfortzahlung im Krankheitsfall, ihnen zustehen. Viele von diesen Rechten sind sowohl den Arbeitgebern als auch den Beschäftigten kaum bekannt. Zwei weitere Aufsteller thematisieren, wie Arbeitgeber mit Hilfe von Minijobbenden in die eigene nachhaltige Arbeits- und Fachkräftesicherung investieren können.

 

Durch Corona hat sich die Situation von Minijobbenden zum Teil noch einmal deutlich verschlechtert. Viele haben ihre Jobs verloren. Dazu kommt, dass es keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld gibt. Auch das Problem der Altersarmut trifft viele, die über längere Zeit nur einen Minijob ausgeübt haben. Für 10 Jahre Arbeit auf 450 € Basis gibt es im Alter weniger als 45 € Rente im Monat. Dennoch können Minijobs gerade für bestimmte Personengruppen wie zum Beispiel für Studierende oder Rentnerinnen und Rentner durchaus sinnvoll sein.

 

Die Wanderausstellung kann ab dem 14. Juni bis zum 3. Juli in der Stadtbibliothek Röthenbach, und anschließend vom 5. Juli bis zum 23. Juli bei der Rummelsberger Diakonie in Schwarzenbruck besucht werden. Teilnehmer:innen der Ausstellungseröffnung am 10. Juni, die sich bis zum 8. Juni unter bff@nuernberger-land.de angemeldet haben, erhalten einen Link zur Online-Veranstaltung, die über das Konferenzsystem Zoom abgehalten wird.

 

Das Organisationsteam für die Veranstaltung setzt sich zusammen aus der Gleichstellungs- und Familienbeauftragte des Landratsamt Nürnberger Land, Anja Wirkner, der Leiterin des Bündnis für Familie und Kreisentwicklung im Landratsamt Nürnberger Land, Annette Zimmermann, der Beauftragten für Chancengleichheit in der Agentur für Arbeit Nürnberg, Claudia Köster, dem Beauftragten für Chancengleichheit im Jobcenter Nürnberger Land, Klaus Rudolf, der Leiterin der Stadtbibliothek Röthenbach, Sonja Wunder und der Gleichstellungsbeauftragten der Rummelsberger Diakonie, Annemarie Schön.

 

Für Informationen zur Ausstellung und Eröffnungsveranstaltung stehen Annette Zimmermann, Leiterin des Bündnisses für Familie/ Kreisentwicklung, unter Tel. 09123 950-6057 oder a.zimmermann@nuernberger-land.de sowie Anja Wirkner, Gleichstellungs- und Familienbeauftragte, unter Tel. 09123 950-6055 oder a.wirkner@nuernberger-land.de, zur Verfügung.