19.06.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

06/01/21

Corona-Update aus dem Nürnberger Land: Stand 1. Juni, 14 Uhr

Grafik: Landratsamt Nürnberger Land
Grafik: Landratsamt Nürnberger Land

NÜRNBERGER LAND (lra) – Am heutigen Tag sind 12 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus zu vermelden, aus Happurg (1), Hartenstein (1), Hersbruck (1), Kirchensittenbach (1), Leinburg (1), Neuhaus (1), Neunkirchen (2), Röthenbach (2), Schnaittach (1) und Schwaig (1). Ein Fall aus Simmelsdorf wurde nachträglich gelöscht. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Nürnberger Land liegt somit bei 7374. 6915 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Corona-Virus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 189. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 39,23. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100.000 Menschen umgerechnet.

 

Im Detail (Nennung ab fünf Fällen):

Alfeld: 48, Altdorf bei Nürnberg: 583, Burgthann: 397, Engelthal: 19, Feucht: 575, Happurg: 121, Hartenstein: 85, Henfenfeld: 62, Hersbruck: 593, Kirchensittenbach: 80, Lauf a. d. Pegnitz: 1317, Leinburg: 245, Neuhaus a. d. Pegnitz: 92, Neunkirchen a. Sand: 228, Offenhausen: 48, Ottensoos: 77, Pommelsbrunn: 188, Reichenschwand: 94, Röthenbach a. d. Pegnitz: 725, Rückersdorf: 163, Schnaittach: 486, Schwaig bei Nürnberg: 335, Schwarzenbruck: 321, Simmelsdorf: 129, Velden: 65, Vorra: 109, Winkelhaid: 182.

 

Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen: landkreis.nuernberger-land.de/index.php

 

Impfungen:

Stand Dienstag, 1. Juni, wurden im Landkreis Nürnberger Land insgesamt 99.154 Impfungen durch das Impfzentrum, die Krankenhäuser und die Hausärzt:innen durchgeführt. Davon waren 70.961 Erst- und 28.193 Zweitimpfungen. Somit sind, ausgehend von 170.800 Einwohnern, 41,55 % der Bevölkerung zum ersten Mal und 16,51% zum zweiten Mal geimpft. Im Impfzentrum des Landkreises und dessen beiden Außenstellen befinden wir uns im Übergang zu der Gruppe mit der „erhöhten Priorität“, umgangssprachlich Gruppe 3 genannt. Aktuell werden demnach die letzten Personen aus Gruppe 2 und die ersten aus Gruppe 3 geimpft.