28.07.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

07/21/21

Das Landratsamt und Landrat Armin Kroder danken der Bundeswehr für ihre Unterstützung in der Corona-Pandemie

NÜRNBERGER LAND (lra) – Der Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 hat das Land und auch das Landratsamt von heute auf morgen vor sehr große Herausforderungen gestellt. Dies erforderte den unermüdlichen Einsatz vieler Beteiligter. Das Landratsamt und Landrat Armin Kroder bedanken sich explizit bei den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr für ihre großartige Unterstützung während der Pandemie.

 

Bereits im Frühjahr 2020, als aufgrund der Corona-Pandemie der erste Katastrophenfall ausgerufen wurde, waren die Kräfte des Kreisverbindungskommandos Nürnberger Land vor Ort im Landratsamt in der Führungsgruppe Katastrophenschutz fest eingesetzt. Bis heute steht das Kreisverbindungskommando unter aktueller Führung durch Herrn Martin Deeg dem Landkreis mit Rat und Tat zur Seite. Mit dem Ausbruch der Pandemie hat sich vor allem im Gesundheitsamt eine personell schwierige Situation ergeben. Die vorhandenen Kapazitäten waren in kürzester Zeit gebunden. Um auf die immer neuen Anforderungen schnell reagieren zu können, war der Einsatz der Bundeswehr absolut entscheidend. Die Soldatinnen und Soldaten der 2. und 3. Kompanie des Versorgungsbataillons 4 sowie der 3. Kompanie Gebirgspionierbataillon 8 waren bei der zeitnahen und lückenlosen Erfassung von Kontaktpersonen unabdingbar. Die Kontaktnachverfolgung ist ein entscheidendes Instrument zur frühzeitigen Unterbrechung von Infektionsketten und trägt damit maßgeblich zur Eindämmung der Pandemie bei. Dies wäre ohne den Einsatz der Bundeswehr nicht möglich gewesen. Auch als die Testangebote ausgeweitet wurden, standen die Kräfte der Bundeswehr zur Unterstützung bereit. Das Taktische Luftwaffengeschwader 74 und Logistikbataillon 472 halfen beispielsweise bei der Abnahme von Schnelltests in Altenheimen.

 

Landrat Armin Kroder spricht daher seinen persönlichen Dank und seine Anerkennung für den großen Einsatz, die Geduld und die Courage aus: „Besonders möchte ich mich bei den Soldatinnen und Soldaten dafür bedanken, dass Sie unserem Landkreis mit Einsatz, Engagement und Disziplin dann zur Seite standen, als Ihre Unterstützung am nötigsten war. Dies hat aus meiner Sicht deutlich gemacht, welch verlässliche Stütze die Bundeswehr für unsere Gesellschaft und besonders auch ganz konkret für die Bevölkerung unseres Landkreises im Bedarfsfall ist.“.