25.10.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

09/30/21

Ein breites Bündnis für die Familie, auch in Zeiten von Corona

NÜRNBERGER LAND (LRA) – Bei der jüngsten Sitzung des Projektteams „Bündnis für Familie“ Nürnberger Land – einer Initiative für mehr Familienfreundlichkeit – stand die Situation von Familien in Zeiten von Corona im Focus. Bündnisleiterin Annette Zimmermann stellte den neuen Familienwegweiser vor. Am Samstag, 2. Oktober, wird die 92-Seiten-starke Informationsbroschüre der Öffentlichkeit auf den Marktplätzen in Altdorf, Lauf und Hersbruck von 10 bis 12 Uhr präsentiert. Interessierte sind herzlich zum Gespräch und zum Austausch eingeladen.

 

„Die Bilanz unseres multiprofessionellen Bündnisses für Familien kann als durchweg positiv bezeichnet werden“, so Landrat Armin Kroder in seinem Eröffnungsstatement. Nunmehr gehe es darum, ein breites familienpolitisches Bewusstsein weiterhin in allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu verankern. Vor allem aber seien neue Herausforderungen auf das Projektteam durch die schwierige Situation von Familien in Zeiten von Corona und Lockdowns hinzugekommen. „Viele Familien fühlten sich während der coronabedingten Kita- und Schulschließungen von der Gesellschaft alleine gelassen“, thematisierte auch Ulrike Frings, Leiterin der Erziehungs- und Jugendberatungsstelle Nürnberger Land, die Problematik. Kinder und insbesondere Jugendliche hätten unter der sozialen Isolierung, den fehlenden Entfaltungsmöglichkeiten und der Belastung der Eltern gelitten. Die Folgen würden bei vielen noch jahrelang spürbar sein. Das „Bündnis für Familie“ besprach neue Wege, um die Situation zu entspannen. Die Psychosozialen sowie die Erziehungs- und Jugendberatungsstellen in Lauf und Altdorf stehen jederzeit allen Kindern, Jugendlichen und Familien als Anlauf- und Unterstützungsstellen zur Verfügung. Zusätzlich zu Präsenzterminen werden seit Beginn der Pandemie auch Telefon- und Videoberatungen angeboten, um möglichst viele Menschen im Nürnberger Land auf unterschiedlichen Wegen erreichen zu können. Insbesondere in Krisensituationen und bei besonderen Problemlagen sind jederzeit auch sehr kurzfristige Termine möglich. Bildungs- und Betreuungseinrichtungen wurden verstärkt für den Kinderschutz sensibilisiert.

 

Annette Zimmermann, Leiterin des „Bündnis für Familie“ im Nürnberger Land stellte auf der Projektteamsitzung die neueste Ausgabe des Familienwegweisers vor. Das Nachschlagewerk informiert über Angebote, Anlauf- und Beratungsstellen. Es bietet unter anderem Hinweise auf Unterstützung im Alltag (zum Beispiel zu gesetzlich finanziellen Leistungen), Anregungen für den Freizeitbereich oder Hilfe in schwierigen Situationen. Im Internet kann der Familienwegweiser aufgerufen werden unter: landkreis.nuernberger-land.de/index.php. Am Samstag, 2. Oktober, wird die Broschüre der Öffentlichkeit auf den Marktplätzen in Altdorf, Lauf und Hersbruck von 10 bis 12 Uhr präsentiert.

Titelseite Familienwegweiser
Teilnehmer*innen der jüngsten Projektteamsitzung des „Bündnis für Familie“ freuen sich mit Landrat Armin Kroder (1. von links) über den neuen Familienwegweiser für den Landkreis Nürnberger Land; (Foto: Bernd Hölzel)