27.11.2021
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

11/19/21

Brottüten-Aktion der Gleichstellungsbeauftragten Mittelfranken: "Gewalt kommt nicht in die Tüte!"

Mit dieser Brottüte, wird die Kundschaft vieler Bäckereien im Landkreis auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht.

NÜRNBERGER LAND (lra) – Gewalt gegen Frauen ist nach wie vor ein ernstes Problem. Den Statistiken zufolge wird weltweit jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von Gewalt, unabhängig davon, wo sie lebt, wie alt sie ist oder welchen Bildungsgrad oder sozialen Status sie hat. Um für das Thema zu sensibilisieren und Hilfsstellen zu kommunizieren, findet auch in diesem Jahr die Brottüten-Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ statt.

 

Gewalt gegen Frauen und Mädchen kommt überall vor: in Ehe, Partnerschaft, Bekanntenkreis, Betrieben, zu Hause und im öffentlichen Raum. Zum Internationalen Tag gegen Gewalt, am Donnerstag, 25. November, kommt das Thema auf die öffentliche Tagesordnung. 1999 ernannte die Uno diesen Tag zum Internationalen Gedenktag. Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Mittelfranken führen in diesem Zusammenhang zum zweiten Mal zur Gewaltprävention die sogenannte „Brottüten-Aktion“ durch.

 

Dabei verteilen alle teilnehmenden Bäckereien ihre Backwaren in Brottüten mit der einheitlichen Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“. Darunter sind die lokalen Hilfsangebote der jeweiligen Kommunen und Landkreise aufgeführt. Es ist ganz wichtig, dass Betroffene wissen, wohin sie sich wenden können. Auf der Brottüte sind deshalb die Logos und Nummern vom Frauenhaus und dem Frauennotruf aufgedruckt. Über den QR-Code kann das Notfallkärtchen geöffnet werden. Dort sind weitere Anlaufstellen benannt, unter anderem das Jugendamt oder die Erziehungs- und Jugendberatungsstelle aber auch Notfallnummern für von Gewalt betroffene Männer.

 

Im Landkreis Nürnberger Land beteiligen sich folgenden Bäckereien an der Aktion:

• Bäcker- und Konditorenbetrieb Laurer GmbH

• Bäckerei Kraft

• Bäckerei Paul Windisch

• Bäckerei Raum

• Bäckerei Wacker GmbH

• Bäckerei Woitinek GmbH & Co KG

• BrotHaus Lauf

• Das Rummelsberger Café

• Der Holzofenbäcker - Klaus Deinzer

• Die Backstube Rothmeier

• Kantine Landratsamt

• Marktcafé Schnaittach

• Müller Marianne und Wolfgang (Vollerbauer)

• Tafel Nürnberger Land e.V.

 

In diesem Jahr werden in ganz Mittelfranken etwa 300.000 Brottüten verteilt. Damit soll ein breites Publikum auf das Thema Gewalt aufmerksam werden. Das Ziel der Kampagne ist, Bürger*innen für jede Form der körperlichen und sexualisierten Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu sensibilisieren. Ein selbstbestimmtes, gewaltfreies Leben ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur gemeinsam gelöst werden kann.

 

Wer sich im nächstes Jahr auch an der Brottüten-Aktion beteiligen möchte, kann sich per E-Mail an gleichstellung@nuernberger-land.de wenden.