23.01.2019
    Startseite        Suche        Seitenverzeichnis        Links        Kontakt    
Landkreis Nürnberger Land

Aktuelles

Fortsetzung des "ENA-Aktionsprogramms“ auch 2019

Zuschüsse vom Landkreis für Vor-Ort-Energieberatungen und E-Kfz-Checks

Hausbesitzer wissen, die Wärmedämmung hat entscheidenden Einfluss auf den Energieverbrauch. Für die Raumwärme benötigen wir etwa 60 Prozent unseres Gesamtenergiebedarfs. Denn durch ungedämmte Dächer, Wände und Fenster entweichen in der kalten Jahreszeit jeweils ein Fünftel und mehr der Heizenergie. Bis zu 10 Prozent gehen durch eine ungedämmte Kellerdecke verloren. Und im Sommer dringt die Hitze von außen schneller ein. Beides können durch eine gute Dämmung erheblich vermindert werden. Wenn Wände, Dach und Kellerdecke bei einer Sanierung gut „eingepackt“ und die Fenster mit Wärmeschutzverglasung versehen werden, sind die Räume im Winter angenehm warm und im Sommer angenehm kühl. Und: Es ergeben sich für effizient und gut sanierte Wohngebäude erhebliche Wertsteigerungen - sowohl in Bezug auf den Verkehrswert, wie auch hinsichtlich des persönlichen Wohlfühlklimas und des Wohnkomforts. In kaum einem anderen Bereich lassen sich mehr Energie, Kohlendioxid und Kosten einsparen.

 

Für die Sanierung einer Wohnung oder eines kompletten Gebäudes spielt eine sorgfältige und durchdachte Planung eine wichtige Rolle. Deren Grundlage bilden zum einen die Bauherrnwünsche, zum anderen auch die Möglichkeiten, die das Objekt bietet. Und natürlich spielt das vorhandene Budget eine wichtige Rolle. Bevor die Planung beginnt, ist deshalb eine umfassende Beratung sinnvoll. Die bietet der erfahrene Architekt, aber auch Fachplaner und Fachberater wie zum Beispiel der Energieberater. Viele Hauseigentümer scheuen jedoch die mit einer Erstberatung verbundenen Kosten.

Hier setzt das neue „ENA-Aktionsprogramm“ des Landkreises an: Die unabhängige Energieberatungsagentur (ENA) bietet für eine Vor-Ort-Initialberatung einen Zuschuss in Höhe von 200 €. Die Gesamtkosten für die geförderte Vor-Ort-Initialberatung werden pauschal mit 350 € angesetzt. Abzüglich des Landkreisanteils verbleibt für den Auftraggeber somit ein Eigenanteil in Höhe von 150 €. Die umfassenderen BAFA-Vor-Ort-Beratungen (das sind durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geförderte Beratungen) können alternativ ebenfalls mit dem Beitrag des Landkreises gekoppelt werden.

Antragsberechtigt sind alle Eigentümer von Wohnhäusern im Landkreis Nürnberger Land mit nicht mehr als zwei Wohneinheiten (Ein- und Zweifamilienhäuser) deren Bauantrag / Bauanzeige vor dem 31.12.1998 gestellt wurde. Zur Durchführung der Vor-Ort-Beratung sind alle zertifizierten Energieberater berechtigt. Die Beantragung muss vor der Erteilung des Auftrags bei der ENA erfolgen (Antragsprüfung).

 

Auch für Unternehmen bietet das ENA-Aktionsprogramms eine Förderung an: Betriebe, die nach geeigneten ökologischen Alternativen für ihren Fuhrpark suchen, können einen geförderten E-Mobilitäts-Check beantragen. Bei dieser Analyse wird der Einsatz von verschiedenen Elektrofahrzeugen und auch die dabei notwendige Ladeinfrastruktur überprüft. Die Kosten für den E-Kfz-Check werden zu 100% durch den Landkreis getragen.

Nach oben